Herzgefechte & Schmerzgeflechte

15.08.2009

«Herzgefechte & Schmerzgeflechte» ist Dagmar Fischers vierter Gedichtband und der Titel ist sehr wohl programmatisch zu verstehen. Da schreibt sich eine Dichterin intensiv Leid von der Seele oder besser gesagt Trennungsschmerz von einem gebrochenen Herzen.


Schon die Titel der fünf Kapitel weisen auf eine zwischenmenschliche Beziehungsthematik hin: «Wir (1)», «Herzgefechte & Schmerzgeflechte», «Wir (2)», «Dus & Ichs», nur das erste Kapitel «Wortvoll» schert da thematisch aus: «manchmal / schreibt es aus mir / da kann ich / gar nichts dafür“ (»Unschuldig«, S. 8).

Im titelgebenden 3. Kapitel »Herzgefechte & Schmerzgeflechte« finden sich die stärksten Gedichte. Da fließen weibliche Gefühle voll sprudelnder Poesie wie heiße Tränen aus den Seiten heraus: »... und schmerzt / nicht so lang / blutet / ein bisschen / rappelt sich wieder auf / und schlägt und schlägt / sich tot« schreibt Dagmar Fischer über »Das Herz« (S. 32).

Das Gedicht »Als du mich tötetest« (S. 48) endet noch dramatischer: »... viele Augen / blickten mich einen Augenblick lang an / bevor das Eis schmolz / und ich in Bächen heimwärts rann".

Auch politische und soziale Themen werden von Dagmar Fischer angesprochen, aber davon sollten Sie sich selbst überzeugen, denn Gedichte haben Kraft und sie können Kraft geben, wie es die Autorin eindrucksvoll beweist. (Rudolf Kraus, Wien http://www.rudolfkraus.at)


Dagmar Fischer
Herzgefechte & Schmerzgeflechte
Kematen/Krems, Resistenz 2009
85 Seiten, EUR 14,95
ISBN: 3852851785

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.