Gebaute Ideologie

06.11.2007

08.11.2007 bis 08.11.2007  Haus der Kunst

Als Adolf Hitler 1937 das «Haus der Deutschen Kunst» eröffnete, fand dieses Ereignis in der internationalen Presse breites Echo. Wo entstehen heute innovative Repräsentationsbauten, die ein so starkes Interesse wecken? Scheinbar auch – wenn nicht sogar bevorzugt – in nicht demokratischen Gesellschaften wie beispielsweise China.


In Peking realisiert OMA, das Büro von Rem Koolhaas, den Hauptsitz von China Central Television CCTV, und Herzog & de Meuron das Nationalstadion für die Olympischen Spiele 2008. In Libyen baut ein Berliner Architekturbüro ein neues Regierungsviertel, in den
Vereinigten Arabischen Emiraten entstehen künstliche Welten für Touristen. Für wegweisende Bauprojekte ist die Abwesenheit von Demokratie kein Hindernis.

Interessanterweise waren 1937 in einer nationalistisch geprägten Gesellschaft baulich auch ganz andere Lösungen möglich als «internationaler Klassizismus»: Ein Architekt wie Oscar Niemeyer (geb. 1907) konnte in Brasilien seine persönlichen Vorstellungen verwirklichen. Er wusste – anders als Paul Ludwig Troost beim Haus der Kunst – Zweckmäßigkeit mit dem Eindruck großer Leichtigkeit bzw. Luftigkeit zu vereinen und verlieh manchem Bau eine kommunistische Prägung. Sein erstes Gebäude entstand just 1937.

8. November 2007
Gebaute Ideologie

16 Uhr, Einführung
Prof. Winfried Nerdinger
Leiter des Architekturmuseums München
«Gebaute Ideologie in München»

16.30 Uhr, Vortrag
Prof. Jong Myong Ho
Oberarchitekt an der Architekturakademie in Pjöngjang, Nordkorea
«Die Entwurfslehre von Kim Jong-il»

18 Uhr, Vortrag
Lauro Cavalcanti
Architekturhistoriker und Autor von «When Brazil was modern»
«Staatsbauten von Oscar Niemeyer»

20 Uhr, Podiumsdiskussion
mit Rem Koolhaas, Jacques Herzog und Pierre de Meuron
Moderation Mark Wigley, Dean der Graduate School of Architecture, Planning and Preservation der Columbia University, New York

Haus der Kunst
Prinzregentenstrasse 1
D-80538 München
T: 0049 (0)89 21127-113
F: 0049 (0)89 21127-157
E: mail@hausderkunst.de
W: http://www.hausderkunst.de


Öffnungszeiten

Mo bis So 10 – 20 Uhr
Donnerstag 10 – 22 Uhr

  •  

  •  

  •  

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.