Ab sofort muss es nicht immer last oder white Christmas sein!

06.12.2017

Vergangene Woche hörte ich einen Moderator sagen, dass seine Weihnachts-CD-Tipps sich in diesem Jahr kaum unterscheiden, von denen im letzten Jahr. Es gäbe nichts wirklich interessantes Neues! Da ist dem guten Moderator wohl etwas entgangen! Es gibt nämlich in diesem Jahr ein ganz besonders interessantes neues Weihnachtsalbum! Es muss ganz und gar nicht immer last oder white Christmas sein!


Tom Chaplin hat eine wundervolle Weihnachts-CD veröffentlicht! «Twelve tales of Christmas», zwölf Geschichten von Weinachten (Universal Music). Diese Musik ist so wohltuend anders als alle Weihnachtsmusik die ich bisher hörte! Sehr weihnachtlich und dennoch werde ich sie sicherlich während der restlichen Monate des Jahres immer wieder hören.

Das Album beinhaltet acht neue Kompositionen, an denen Chaplin als Co-Autor beteiligt war, und vier Interpretationen von bekannten Stücken. Jene bekannten Stücke gehören ebenfalls nicht zu denen, die sich auf beinahe jeder Weihnachtsplatte finden. Es sind Titel wie etwa der Popsong «Stay another day», den East 17 im Jahr 2005 veröffentlichte. «(…) Good times we had return – To haunt me – Though it’s for you – All that I do seems to be wrong (…)».

Mein Ohrwurm und Favorit dieses Albums ist ohne Zweifel «Under a million lights»! «(…) We’re on a blue green ball – Forever in freefall – Spinning beneath our feet – Love as our gravity – Under a million lights – Shimmering satellites – Shining in the sky tonight (…)» Dieser Song erinnert mich an «Stars» von Simply Red. Manch anderer Titel hat etwas vom Sound des Electric Light Orchesters, das es seit beinahe 50 Jahren gibt.

Was ich damit sagen möchte, ist, dass Tom Chaplin es durchaus mit seit Jahren erfolgreichen, großartigen Musikern aufnehmen kann! Ich wünsche mir, dass viele Radiosender Songs aus «Twelve tales of Christmas» spielen werden! Denn wenn Ihr diese Musik erst einmal gehört habt, werdet Ihr sie lieben! Nicht nur zu Weihnachten!

Schade, dass ich vergessen habe, wer dieser Moderator gewesen ist, der glaubt, es gäbe in diesem Jahr keine wirklich interessante neue Weihnachtsplatte. Ich würde sie ihm schicken. Es bleibt die kleine Hoffnung, dass er diesen Artikel liest. Tom Chaplins «Twelve tales of Christmas» ist für mich die positive Überraschung unter den Neuerscheinungen der Weihnachtsplatten, die mich erreicht haben!

Ich wünsche Euch eine wundervolle Zeit voller Überraschungen und kleiner Wunder!

Herzlich,
Eure Rosemarie Schmitt

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.