Die Aus­stellung "Ricordi e Stima" ist eine Annäherung an den Alltag italienischer Migranten und Migrantinnen in der Schweiz. Foto­grafien und Video­aufnahmen bieten Einblicke in die Zeit von 1945 bis in die 1980er-Jahre.

Das Verhältnis zwischen Schweizer/­-innen und Italiener/­-innen war ein Nebeneinander, verbunden mit Abwehr und Fremden­feindlichkeit. Die Migrant/­-innen gestalteten ihre eigene gesell­schaftliche Welt und veränderten von dort aus sich und die Schweiz. Sie trugen massgeblich zum wir­tschaftlichen Aufschwung des Landes bei. Gleich­zeitig brachten den Ein­heimischen die Italianità näher – und die italienische Esskultur.

Realisiert wird die Ausstellung durch den Verein "Ricordi e stima", ein Zusammenschluss aus Vertreter/­-innen des Archivs für Frauen-, Geschlechter- und Sozial­geschichte Ostschweiz und der Italienischen Organisationen der Region St.Gallen.


Ricordi e Stima
Fotografien und Geschichten zur italienischen Migration in der Schweiz
5. März bis 29. Mai 2016

Historisches und Völkerkundemuseum
Museumstrasse 50
CH - 9000 St.Gallen

T: 0041 (0)71 24206-42
F: 0041 (0)71 24206-44
E: info@hmsg.ch
W: http://www.hmsg.ch/

weitere Beiträge zu dieser Adresse