"Das Kunststück, den Gesang so weit zurückzunehmen, dass er das Geschichtenerzählen nicht überschattet." So beschreibt die kanadische Sopranistin Measha Brueggergosman die Herausforderung für die besondere Gattung der Lieder für das Kabarett. Die vielseitige Sängerin widmet sich in diesem Sommer den feinsinnigen, satirischen und humorvollen Aspekten des Liedgesangs.

Zu hören sind unter anderen die "Brettl-Lieder" von Arnold Schönberg, in denen der Komponist weder spätromantisch noch zwölftönig klingt, sondern die kleinen Geschichten aus der Sammlung der Deutschen Chansons (Brettl-Lieder) musikalisch einfängt, die er dann dem Berliner Kabarett "Überbrettl" anbot. Gemeinsam mit Texten aus dem kabarettistischen Umfeld lassen Brueggergosman und ihr Pianist diese künstlerisch einzigartige Zeit am Beginn des 20. Jahrhunderts wieder aufleben.

Sopran Measha Brueggergosman
Klavier Simon Lepper
Sprecher Olaf A. Schmitt


Musik & Poesie - Im Cabaret
Sonntag 21. August 2016, 19.30 Uhr
Seestudio / Festspielhaus

Bregenzer Festspiel- und Kongresshaus
Platz der Wiener Symphoniker 1
A - 6900 Bregenz

W: http://www.festspielhausbregenz.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse