Mo, 29.08.2016 / Aktuell

Das Marais Consort und das Ensemble Sixty1Strings präsentieren beim Barock-Schwerpunkt des Kulturfestivals Montafoner Sommer Musik aus fünf Jahrhunderten. Bespielt werden an diesem Wochenende die Alte Pfarrkirche Vandans und das Kloster Gauenstein in Schruns.

Keine Lieder für die große Welt, sondern Lieder zur geistigen Erbauung und weltlichen Ergötzung von Kirchgängern und Ratsherren spielt das Marais Consort am 2. September in der Alten Pfarrkirche Vandans. Die im Jahr 1978 formierte Gruppe zählt zu den führenden Ensembles Alter Musik. Auf dem Konzertprogramm von Margret C. Hunter (Sopran), Hans-Georg Kramer (Viola da Gamba), Irene Klein (Viola da Gamba) und Ingelore Schubert (Cembalo, Orgel) stehen Komponisten wie Michael Altenburg, Dietrich Buxtehude, Johann Christoph Bach, Dietrich Becker und Franz Tunder.

Ohne Gamba, aber mit nicht weniger spannenden Instrumenten, spielen am 3. September die Sixty1Strings im akustisch und optisch beeindruckenden Kloster Gauenstein in Schruns auf. Das junge Ensemble bestehend aus Negin Habibi, Konstanze Kuss und Ekaterina Solovey erforschen auf den 61 Seiten ihrer Gitarre, Harfe und Mandoline die unterschiedlichen Klangfarben der Zupfinstrumente. Sie transkribieren dazu geeignete – oft orchestrale – Werke, initiieren aber auch neue Kompositionen. Ohne Scheu überspringen sie dabei Genre-Grenzen und Stilepochen. Zu den Komponisten, deren Werke an diesem Abend aufgeführt werden, zählen Vivaldi, Janequin, Ravel und Iglesias.



Aktuell