Das Tanzfestival "Bregenzer Frühling" wartet auch heuer wieder mit hochkarätigen nationalen und internationalen Performance-Künstlern auf.

Der Startschuss für die 35. Auflage des Festivals erfolgt am Samstag, 12. März 2022, um 20 Uhr im Bregenzer Festspielhaus. Das Alonzo King Lines Ballet aus den USA macht den Auftakt zur Festivalsaison. Alonzo King, Choreograf und von William Forsythe als einer der wenigen, wahren Ballettmeister unserer Zeit bezeichnet, prägt mit seiner einzigartigen künstlerischen Vision und humanistischen Grundhaltung das von ihm 1982 gegründete "Lines Ballet" aus San Francisco. Tief in kulturellen Traditionen verwurzelt, verbindet die hochkarätige Compagnie von internationalem Rang klassisches Ballett mit neuem, expressiven Potenzial.

Bereits zwei Wochen später, am 26. März 2022, präsentiert die Akram Khan Company aus Großbritannien im Festspielhaus ihr Können. "Outwitting the Devil", so der Name des Werks, gilt als zutiefst bewegend, einfühlsam und episch zugleich. Akram Khan ist einer der angesehensten Tanzkünstler der Gegenwart. Die Produktion ist ein konzentriertes Epos über Ritual und Erinnerung, das Khans Wunsch, seine Ideen durch die Körper anderer zu tanzen, leidenschaftlich zum Ausdruck bringt.

Ultima Vez aus Belgien beehrt am 2. April 2022 das Festspielhaus. Gegründet von Wim Vandekeybus – Choreograf, Tänzer, Filmemacher und Fotograf – hat sich die Compagnie Ultima Vez seit 1986 international etabliert und mit ihren ausdrucksstarken Performances Meilensteine in der Entwicklung des modernen Tanzes gesetzt. In Vandekeybus‘ Bewegungssprache treffen Impuls und Instinkt auf Energie und Gefahr, was eine dramatische Weltanschauung voller Dynamik und Konflikte sichtbar macht.

Mit CCN de la Rochelle – Cie Accrorap aus Frankreich kommen am 23. April 2022 nochmals moderne Hip-Hop-Tanzschritte auf die Festspielbühne. Kader Attou, selbst Tänzer und künstlerischer Leiter der Accrorap Compagnie, gilt als einer der wichtigsten Vertreter des Hip-Hop-Tanzes. Ihm gelingt es, Zirkuskunst, zeitgenössischen Tanz und Hip-Hop zu einem mitreißenden Effekt zu inszenieren.

Den Abschluss des diesjährigen Bregenzer Frühlings macht das Aktionstheater Ensemble. Der Dornbirner Theatermacher Martin Gruber, verlässlicher Seismograph gesellschaftlicher Verschiebungen, erarbeitet gemeinsam mit seiner Compagnie und den Mitwirkenden des Landestheaters, eine Uraufführung zu einem aktuellen gesellschaftspolitischen Thema.

Aufgrund der Coronapandemie war es der Compagnie Wayne McGregor leider unmöglich, ihre neue Produktion "The Dark Crystal: Odyssey" wie geplant zu erarbeiten und musste daher ihren Auftritt für dieses Jahr leider absagen.

Amt der Landeshauptstadt Bregenz
Rathausstraße 4
A - 6900 Bregenz

W: http://www.bregenz.at

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  12. März 2022 18. Mai 2022 /
Alonzo King LINES Ballet, The Personal Element © Manny Crisostomo
Alonzo King LINES Ballet, The Personal Element © Manny Crisostomo
Alonzo King LINES Ballet, The Personal Element © Manny Crisostomo
Alonzo King LINES Ballet, The Personal Element © Manny Crisostomo