20. April 2018 - 4:13 / Aktuell 

Schlicht, elegant, schillernd oder verführerisch: Das Historische und Völkerkundemuseum St. Gallen eröffnet am Freitag, 27. April 2018, eine Ausstellung zur Mode der letzten 250 Jahre. Die meisten Kleider wurden in der Schweiz gefertigt, zum Beispiel aus Ost­schweizer Musselin, Zürcher Seide, Glarner Druck­stoffen oder St.Galler Stickerei.

Jedes Stück ist einzigartig, erzählt eine Geschichte, ist Ausdruck des gesellschaftlichen, technischen und ästhetischen Wandels. Die Ausstellung stellt Mode­geschichte vor und wirft gleichzeitig einen Blick in die Zukunft: Die Schweizerische Textil­fachschule hat sich von den historischen Kleidern zu neuen innovativen Kreationen inspirieren lassen – ein Beitrag der Next Generation.


Dresses
250 Jahre Mode in der Schweiz
28. April 2018 bis 24. Februar 2019
Vernissage: Fr 27. April 18, 18.30 Uhr

Völkerkundemuseum St. Gallen
Museumstrasse 50
CH - 9000 St.Gallen

T: 0041 (0)71 24206-42
F: 0041 (0)71 24206-44
E: info@hmsg.ch
W: http://www.hmsg.ch/

weitere Beiträge zu dieser Adresse