12. November 2021 - 15:07 / Aktuell / Preise / Philosophie 

Der Philosophie-Professor Erasmus Mayr aus Erlangen erhält den mit 100'000 Euro dotierten Deutschen Preis für Philosophie und Sozialethik 2021. Mayrs Arbeiten zeichneten sich durch eine Kombination von Präzision, Umsicht und Originalität aus, begründete die Jury ihren Entscheid. Mayr widmet sich beispielsweise der Frage, wie es in der natürlichen Welt Platz für wirkliches Handeln geben könne, wenn alle Geschehnisse in der Natur durch frühere Ereignisse nach Naturgesetzen verursacht werden. Diese Spannung zwischen unserem Selbstverständnis als aktiv Handelnde und dem für die Neuzeit und Moderne prägenden Bild der Natur versucht er in seiner international beachteten Monographie „Understanding Human Agency“ (Oxford University Press 2011) aufzulösen. Außerdem wird Mayr für seine präzise argumentierenden Aufsätze zur Ethik und zur Rechtsphilosophie gewürdigt.

Den Preis verleiht die Hamburger Max Uwe Redler Stiftung; er ist die höchstdotierte Auszeichnung im deutschsprachigen Raum auf dem Gebiet der Philosophie.