11. Februar 2011 - 2:17 / Ausstellung / Fotografie 
2. Oktober 2010 13. Februar 2011

Seit 25 Jahren arbeitet Ruth Erdt an einem fotografischen Projekt, das mit ihrer Biografie und den Menschen ihrer nächsten Umgebung eng verknüpft ist. Dabei geht es ihr nicht um ein realistisches Abbild der eigenen Welt. Vielmehr findet sie im Privaten und Vertrauten den Stoff für fiktive Erzählungen um Personen, die auf geheimnisvolle Weise miteinander verbunden sind – Figuren, die sich immer wieder neu erfinden, neu inszenieren, um sich von den Fesseln der Wirklichkeit zu befreien.

"Ich mag Lügner. Leute, die mit kleinen Notlügen ihren Alltag manipulieren und einen anderen Sachverhalt vorgaukeln. Ich meine damit nicht Manipulationen, mit denen man Menschen einen Schaden zufügt. Sondern die kleinen Verschiebungen der Realitäten, die schnellen Geschichten und Erfindungen, damit man den Anforderungen von aussen gewachsen ist." Ruth Erdts Fotografien zeigen zärtliche und schmerzliche Begegnungen, stille und heftige Momente, Glück und Melancholie – eine intensive Chronik der Gefühle.

Für die Präsentation von "Die Lügner" – parallel zur Ausstellung Pauline & Pierre von Hugues de Wurstemberger – greift Ruth Erdt auf das Medium der Videoprojektion zurück, wobei Bild und Ton ineinander fliessen und ein entmaterialisiertes Kontinuum bilden. Die Projektion wird ergänzt durch eine Auswahl von Abzügen der neusten Arbeiten von Ruth Erdt.

Ruth Erdt - Die Lügner
2. Oktober 2010 bis 13. Februar 2011

Fotostiftung Schweiz
Grüzenstrasse 45
CH - 8400 Winterthur

T: 0041 (0)52 23410-30
F: 0041 (0)52 23410-40
E: info@fotostiftung.ch
W: http://www.fotostiftung.ch

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  2. Oktober 2010 13. Februar 2011 /
13301-13301handstand.jpg
P., 2008. © Ruth Erdt
13301-13301strumpfhose.jpg
Strumpf, 2007. © Ruth Erdt