10. Januar 2021 - 14:07 / Ausstellung
25. Januar 2021 7. März 2021

Der Kunstraum Engländerbau in Vaduz zeigt die erste Ausstellung im Jahr 2021 ab 25. Jänner. Die Ausstellung "Im Dreivierteltakt" unterliegt einer spezifischen Gliederung. Wie der lateinische Ursprung "tactus" betont, geht es Katrin Hotz, Maja Rieder und Katharina Anna Wieser einerseits um einen Stoss, eine Berührung, andererseits um eine Gliederung ihrer Arbeiten in Bezug aufs Ganze, den dreidimensionalen Raum. Das letzte Viertel sollen die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung übernehmen, indem sie die Erfahrungen, Berührungen und Gliederungen aufnehmen, verarbeiten und weitergeben.

Seit Jahren arbeiten und denken die drei Künstlerinnen räumlich, im Raum, mit dem Raum, für den Raum. Ob in den Zeichnungen von Maja Rieder, der Malerei und Zeichnung von Katrin Hotz oder in den Objekten von Katharina Anna Wieser übernimmt der spezifische Raum den Takt. Ihre Kunst ordnet sich ihm aber nicht unter, sie setzt ihm zusätzliche Aspekte hinzu, ergänzt ihn, denkt ihn neu, spielt mit ihm.

In "Dreivierteltakt" geht die Auseinandersetzung aber noch einen Schritt weiter, indem ihre Arbeiten nicht nur auf den Ausstellungsraum, sondern auch aufeinander reagieren. Es entsteht also eine Art mehrfacher Dialog: zwischen Werken und Raum, Werken und Werken, Werken, Raum und Besuchern. Sie wissen von einander wie sie arbeiten, und bleiben in den Gedanken und Konzeptionen autonom. Sie wissen voneinander, dass sie in ähnlichen Takten denken, doch die gemeinsame Musik ist noch nicht bekannt. Die Notenlinien, die Tempi und die Tonarten – die äusseren Rahmenbedingungen – sind bestimmt. Nun fehlen noch die Tonfolge und der Rhythmus. Sie komponieren, entwickeln und verfeinern die Künstlerinnen durch ihre individuellen Tätigkeiten, durch ihre Kunst und mit dem Raum.

Im Dreivierteltakt
Katrin Hotz, Maja Rieder, Katharina Anna Wieser
Installation, Papierarbeiten
25. Jänner bis 7. März 2021

Kunstraum Engländerbau
Städtle 37
FL - 9490 Vaduz

W: http://www.kunstraum.li/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  25. Januar 2021 7. März 2021 /
© Kunstraum Engländerbau
© Kunstraum Engländerbau