7. November 2019 - 17:30 / Aktuell 

Am kommenden Wochenende (8. bis 10. November) steht die enge Beziehung von Produkt und Gestaltung wieder im Zentrum der "Potentiale Messe & Festival" in Feldkirch. Die interdisziplinäre Ausrichtung und die Erweiterung des Programmes mit Vorträgen, Workshops, Diskussionsrunden und Filmen sollen die "Potentiale" zu einem vielseitigen Ort der Begegnung mutieren lassen.

Ein Novum ist die Ausweitung des Programmes in die autofreie Neustadt. Dort zeigen Jungdesigner und Studierende aus ganz Europa Designobjekte. Kleinserien und nachhaltige Projektideen - von Lehmmöbeln bis alternativen Verpackungslösungen. Werkschau, Werkstatt, ein Vintage-Markt sowie Fotografie-Ausstellungen sollen ein breites Aktionsfeld der Gestaltung schaffen.

Führende ArchitektInnen laden bei der "Werkschau Architektur" an einen Tisch wo gemeinsam Themen wie Sanierung, Erweiterung, Nachverdichtung und Interior Design diskutiert werden und die Bedeutung eines gestalteten Lebensraumes auf den Punkt gebracht werden soll.

Brillen aus Büffelhorn statt aus Kunststoff. Taschen für ein ganzes Leben. Nachhaltige, kreislauffähige und einzigartige Sportswear. Das alles entsteht normalerweise in Studios, Werkstätten und Ateliers - jene Orte, an denen Unvergleichbares gelingt. Die Potentiale will Teile dieser Orte übertragen und Einblicke in spannende Produktionsprozesse gewährleisten.