13. Dezember 2015 - 4:36 / Aktuell 

In dreijähriger Arbeit entstand der Film "Die Abenteuer des Prinzen Achmed" von Lotte Reiniger, der als erster abendfüllender Animationsfilm in die Filmgeschichte einging. Die 96"000 Einzelbilder sind nicht gezeichnet, denn es handelt sich um einen Scherenschnitt-Silhouettenfilm: Flache Puppen aus ausgeschnittenen Pappteilen wurden mittels Stop- Motion-Verfahren animiert.

Der Film verbindet mehrere Handlungsmotive, die Reiniger aus dem Fundus von Tausendundeiner Nacht entlehnte. Erzählt wird die wechselvolle Geschichte des Prinzen Achmed, der sich mit Hilfe einer guten Hexe und Aladins mit der Wunderlampe gegen einen bösen Zauberer zur Wehr setzen und seine Geliebte retten muss.

Do 17. Dezember 20 Uhr, Filmclub im Kunstmuseum:
Die Abenteuer des Prinzen Achmed
von Lotte Reiniger, DE 1926, 66 "

Kunstmuseum Liechtenstein
Städtle 32
FL - 9490 Vaduz

W: http://www.kunstmuseum.li/

weitere Beiträge zu dieser Adresse