29. Oktober 2009 - 4:25 / Tanz
thumb

Ende Oktober gastiert mit Sasha Waltz eine der bedeutendsten zeitgenössischen Choreographinnen der Welt am Schauspielhaus Zürich. Das Stück "Körper" stellt zugleich den Auftakt zu einer künstlerischen Partnerschaft zwischen dem Schauspielhaus und Sasha Waltz & Guests dar und wird in Zürich an nur drei exklusiven Abenden in der Halle des Schiffbaus zu sehen sein.

Sasha Waltz gründete 1993 gemeinsam mit Jochen Sandig in Berlin Sasha Waltz & Guests und 1996 die sophiensaele. Von 1999 bis 2004 gehörte sie der Künstlerischen Leitung der Berliner Schaubühne an, hier entstand mit "Körper", "S" und "noBody" ein choreographischer Zyklus über den Menschen und seinen Körper. Ende 2004 machten sich Sasha Waltz & Guests erneut unabhängig. Mit "Dido & Aeneas" und "Medea" folgten erste Opernproduktionen am Grand Théâtre de Luxembourg und an der Staatsoper Berlin.

Die Zeitschrift "ballettanz" wählte Sasha Waltz 2007, "Die Deutsche Bühne" im Jahr 2009 zur wichtigsten Choreographin des Jahres. Ebenfalls 2009 erhielt sie von der Französischen Republik den Kulturorden "Officier dans l’Ordre des Arts et des Lettres". Im März 2009 eröffnete die deutsche Choreographin das Neue Museum in Berlin mit einer spektakulären Tanzinstallation, Mitte November wird in Rom die Fertigstellung des neuen Museums für zeitgenössische Kunst MAXXI mit einer choreografischen Ausstellung gefeiert werden. Im Juni 2010 zeigt das Schauspielhaus im Rahmen der Zürcher Festspiele eine Uraufführung von Sasha Waltz in der Schiffbauhalle.

Körper von Sasha Waltz
Regie/Choreographie: Sasha Waltz
Gastspiel: 29./30./31.10.2009, jeweils 20 Uhr
Eine Produktion der Schaubühne am Lehniner Platz Berlin
präsentiert von Sasha Waltz & Guests
Eine Koproduktion mit dem Théâtre de la Ville, Paris

Schauspielhaus Schiffbau
Schiffbaustrasse 4
CH - 8005 Zürich

T: 0041 (0)44 258 72 39
F: 0041 (0)44 259 72 39
W: http://www.schauspielhaus.ch

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  29. Oktober 2009 31. Oktober 2009 /
9890-989001.jpg
Foto/Copyright: Bernd Uhlig
9890-989002.jpg
Foto/Copyright: Bernd Uhlig
9890-989003.jpg
Foto/Copyright: Bernd Uhlig