15. Januar 2014 - 1:39 / Ausstellung / Grafik 
8. September 2013 19. Januar 2014

Das Karikaturmuseum Krems zeigt erstmals das Werk von Karl Arnold (1883–1953) in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Graphischen Sammlung München, Pinakothek der Moderne. Arnold zählt zu den berühmten politischen Karikaturisten. Er gilt als treffsicherer zeichnender Beobachter seiner Zeit. Nach dem Studium der Malerei erschienen 1907 Arnolds erste Zeichnungen.

Die Vorstellung vom Leben der 1920er und 30er Jahre wurde nicht zuletzt von Arnolds Beobachtungen und seiner Schilderung von Glamour und gesellschaftlichen Abgründen geprägt. Neben Karikaturen über die außenpolitischen Ereignisse zeichnete er vor allem unverfängliche Witze über das Alltagsleben. Obwohl einer der schärfsten Kritiker Adolf Hitlers, konnte er während des Nationalsozialismus weiter arbeiten. Die Ausstellung wird auch die Frage nach den Arbeitsbedingungen von Karikaturist(innen) in Diktaturen aufwerfen.

Karl Arnold. Zeichner des Simplicissimus
8. September 2013 bis 19. Januar 2014

Karikaturmuseum Krems
Steiner Landstraße 3a
A - 3500 Krems-Stein

W: http://www.karikaturmuseum.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



Ähnliche Beiträge


Der Zeichner Karl Arnold So, 26.08.2012

  •  8. September 2013 19. Januar 2014 /
24963-24963karlarnolddiejungerepublik1919.jpg
Die junge Republik, 1919
24963-24963karlarnoldgrauenvollerselbstmordeinesmnchners1923.jpg
Grauenvoller Selbstmord eines Münchners, 1923
24963-24963karlarnoldsterreich1934.jpg
Österreich, 1934