4. Juli 2018 - 2:09 / Archiv / Malerei 

Die Ausstellung "L wie Land und Leute …" folgt vorangegangenen Projekten in der Studiengalerie der Neuen Pinakothek, zieht ein Register aus dem Depot auf, greift ordnend hinein und stellt eine thematische Auswahl vor. "L wie Land und Leute …" zeigt Künstler des 19. Jahrhunderts, die Bekanntes und Unbekanntes in Nah und Fern (neu) entdecken und in ihren Gemälden darstellen.

Mit 54 Werken aus der eigenen Sammlung lässt sich dabei auch beobachten, wie leicht aus der Verfertigung von Bildern die Verfestigung von Ansichten wird und ursprüngliche Neugier zu Klischees gerinnt. Neben den Klassikern Italien und Holland zeigt die Ausstellung zumeist zeitgenössische Erwerbungen zu Spanien, Österreich und anderen Ländern.


L wie Land und Leute …
Landschaft und Genre in der Studiengalerie
der Neuen Pinakothek
17. Januar bis 9. Juli 2018

Neue Pinakothek
Barer Straße 29
D - 80799 München

T: 0049 (0)89 23805-195
F: 0049 (0)89 23805-125
E: info@pinakothek.de
W: http://www.pinakothek.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  17. Januar 2018 9. Juli 2018 /
33550-3355001.jpg
Bartolomeo Bezzi: Vorabend des Kirchweihfestes, 1893. Öl auf Leinwand. 134,5 x 200,0 cm; © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Neue Pinakothek, München
33550-3355002.jpg
Gotthardt Kuehl: Sonntagnachmittag in Holland, um 1891. Öl auf Buchenholz, 82,5 x 60,8 cm; © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Neue Pinakothek, München
33550-3355003.jpg
Johannes Albert Neuhuys: Frühling, um 1885/87. Öl auf Leinwand, 38 x 50,2 cm; © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Neue Pinakothek, München