5. Juli 2011 - 3:17 / Bühne / Musiktheater 

An Selbstbewusstsein mangelte es dem jungen Wolfgang Amadeus Mozart nicht. Als er im März 1775 den Auftrag erhielt, für den Besuch des Erzherzogs Maximilian Franz in Salzburg eine Oper zu komponieren, vertonte er ein Libretto, das vor ihm schon die berühmtesten Komponisten der Epoche in Musik gesetzt hatten: "Il re pastore" nach einem Textbuch des kaiserlichen Hofpoeten Pietro Metastasio.

Im Mittelpunkt steht der verliebte Hirte Aminta, in dem der Feldherr Alexander von Mazedonien den rechtmässigen Thronerben des phönizischen Sidon erkennt. Als Alexander ihm den Thron anbietet, lehnt Aminta ab, weil er fürchtet, auf seine geliebte Elisa verzichten zu müssen. Alexander ist von soviel Grossmut begeistert und macht das Paar deshalb zu Herrschern über Sidon.

Mozarts Serenata weist in der Melodik und instrumentalen Durchführung auf spätere Meisterwerke voraus. Die Nachwelt freilich ging stiefmütterlich mit der Pastorale um, die zu den unbekanntesten Musikdramen Mozarts zählt und am Opernhaus Zürich in der Inszenierung von Grischa Asagaroff und in der Ausstattung von Luigi Perego ihre Zürcher Erstaufführung erleben wird.

Nach vielen Erfolgen mit Händel und Rameau dirigiert William Christie erstmals eine Mozart-Oper in Zürich. Martina Janková singt die ursprünglich für den Soprankastraten Tommaso Consoli komponierte Partie des Aminta. Nach seinem Debüt als Alfredo in "La Traviata" ist Startenor Rolando Villazón zum ersten Mal in einer Neuinszenierung am Opernhaus Zürich zu erleben und gibt in der Rolle Alexanders des Grossen ein spannendes Rollendebüt.

Il re pastore
mit deutscher und englischer Übertitelung
Dirigent: William Christie
Inszenierung: Grischa Asagaroff

Mit: Malin Hartelius (Elisa, nobile ninfa di Fenice, amante d"Aminta), Martina Janková (Aminta, pastore, amante d"Elisa), Sandra Trattnigg (Tamiri, filiuola del tiranno Stratone, amante d"Agenore); Rolando Villazon (Alessandro, re di Macedonia), Benjamin Bernheim (Agenore, nobile di Sidona, amico d"Alessandro)

Premiere: Montag, 4. Juli 2011
Weitere Vorstellungen:
Do 7. und Sa 9. Juli 2011

Opernhaus Zürich
Falkenstrasse 1
CH - 8008 Zürich

T: 0041 (0)44 26864-00
F: 0041 (0)44 26864-01
E: info@opernhaus.ch
W: http://www.opernhaus.ch/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  4. Juli 2011 9. Juli 2011 /
16828-16828dsc2447.jpg
(c) Suzanne Schwiertz
16828-16828dsc2622.jpg
(c) Suzanne Schwiertz
16828-16828dsc2772.jpg
(c) Suzanne Schwiertz
16828-16828dsc3227.jpg
(c) Suzanne Schwiertz