12. Februar 2011 - 2:14 / Ausstellung / Fotografie 
2. Oktober 2010 13. Februar 2011

Parallel zur Ausstellung "Die Lügner" von Ruth Erdt präsentiert die Fotostiftung Schweiz die Arbeit "Pauline & Pierre" des in Brüssel lebenden Schweizers Hugues de Wurstemberger – eine faszinierende Gratwanderung zwischen Traum und Wirklichkeit. Hauptfiguren sind die beiden Kinder des Fotografen, festgehalten in Bildern, die sich einer streng dokumentarischen Lektüre entziehen.

Der unbefangenen Wahrnehmung von Pauline und Pierre folgend, entdeckt Hugues de Wurstemberger eine fragile Welt voller Wunder und Geheimnisse; eine Welt, in der Bilder mehr bedeuten als Worte, in der die Magie des Augenblicks stärker ist als die Stimme der Vernunft. So entwickelt er aus den kleinen Fragmenten des Alltags eine grosse und gültige Geschichte. "Pauline & Pierre" ist weit mehr als ein Familienalbum. Es ist eine Meditation über Flüchtigkeit und Dauer, Nähe und Distanz, Ankunft und Abschied, Werden und Vergehen. Eine lyrische Reise in den verlorenen Garten der frühen Jahre, wo das Vergangene so real erscheint wie Gegenwärtiges und Zukünftiges, die Fiktion so wahr wie die Fakten.

Nachdem sie in Paris und Charleroi viel Beachtung gefunden hat, wird die aus etwa 60 s/w Bildern und einem Kurzfilm bestehende Ausstellung in Winterthur gezeigt. Sie basiert auf dem gleichnamigen Buch von Hugues de Wurstemberger.

Publikation zur Ausstellung: Hugues de Wurstemberger, Pauline & Pierre, Editions Quo Vadis, Bruxelles, 2005.

Hugues de Wurstemberger: Pauline & Pierre

2. Oktober 2010 bis 13. Februar 2011

Fotostiftung Schweiz
Grüzenstrasse 45
CH - 8400 Winterthur

T: 0041 (0)52 23410-30
F: 0041 (0)52 23410-40
E: info@fotostiftung.ch
W: http://www.fotostiftung.ch

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  2. Oktober 2010 13. Februar 2011 /
13343-13343pierre.jpg
Pierre, 1995. © Hugues de Wurstemberger
13343-13343porto.jpg
Porto, 1998. © Hugues de Wurstemberger