24. Januar 2020 - 11:56 / Aktuell 

Der künstlerisch-wissenschaftliche Vorstand des ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe Prof. Dr. h.c. Peter Weibel erhält den diesjährigen Trebbia-Preis. Die nach dem ligurischen Fluss benannte, renommierte Auszeichnung ehrt KünstlerInnen, Unternehmen und WohltäterInnen aus aller Welt. Die Preisverleihung der Trebbia International Awards findet am Sonntag, 22. März 2020 im Prager Gemeindehaus statt und wird live im tschechischen und slowakischen Fernsehen übertragen.

Die Jury ehrt die künstlerische Tätigkeit des Künstlers und Kurators Peter Weibel mit dem Trebbia-Preis, der neben einer Urkunde eine Trebbia-Statuette des führenden tschechischen Bildhauers Stafan Milkov erhält. Die internationale Auszeichnung Trebbia entstand in der Prager Kirche St. Rochus als einem naturhistorischem Ort, der für eine fast tausend Jahre alte geistige Entwicklung und erfolgreiche Beziehungen zwischen Wohltätern und Kulturschaffenden steht. Seit 1994 beherbergt die St. Rochus Kirche die internationale Galerie Miro, die als Ausdruck des Dankes an Unternehmen, WohltäterInnen und KünstlerInnen 2000 den europäischen Preis ins Leben gerufen hat. Heute wird der Preis von der Stiftung Trebbia verliehen. Zu den bisherigen PreisträgerInnen gehören u.a. Markus Lüppertz, Ronnie Wood, Václav Havel, Bob Geldorf, Wladimir Klitschko, Luciano Benetton, Annie Leibovitz, König Norodom Sihamoni und Karel Gott.

Über den Preisträger

Peter Weibel wurde 1944 in Odessa geboren und studierte Literatur, Medizin, Logik, Philosophie und Film in Paris und Wien. Durch seine vielfältigen Aktivitäten als Künstler, Kurator, Theoretiker und als Nomade zwischen Kunst und Wissenschaft gilt er als eine zentrale Figur der europäischen Medienkunst. Peter Weibel ist seit 1999 Vorstand des ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe und war von 1984 bis 2011 Professor an der Universität für angewandte Kunst Wien, zunächst für visuelle Mediengestaltung, später für Medientheorie.

Ausgehend von seiner zwanzigjährigen Tätigkeit als künstlerisch-wissenschaftlicher Vorstand des ZKM zeigt das ZKM noch bis 08.03.2020 einen Überblick über das Gesamtwerk des international bedeutenden Medien- und Konzeptkünstlers in der Ausstellung respektive Peter Weibel. Sie deckt Themenfelder wie die Mechanismen der Wahrnehmung und des Denkens, die Eigenwelt der Apparate, die Krise der Repräsentation und des Betriebssystems Kunst sowie die Beziehung von Kunst, Politik und Ökonomie auf.

ZKM
Lorenzstraße 19
D - 76135 Karlsruhe

T: 0049 (0)721 8100 1220
F: 0049 (0)721 8100 1139
E: info@zkm.de
W: http://www.zkm.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



© ZKM | Karlsruhe
© ZKM | Karlsruhe