17. Juli 2009 - 4:16 / Tanz
thumb

Auch das erste Tanzfestival im Rahmen der Poolbar schließt sich dem Motto "Land of the free" an. William Forsythe, einer der wichtigsten Choreographen und Tänzer der heutigen Zeit, bezeichnet den Körper als Spielfeld der TänzerInnen, dessen Möglichkeiten es auszuloten und zu erweitern gilt. Um frei und unbefangen damit arbeiten zu können, müssen die Sinne geschult werden, man muss wissen, wo der eigene Körper steht - nicht zuletzt aber wird eine Idee davon benötigt, was für Dinge er zu leisten imstande ist.

Das PoolTanz Festival soll in kompakter Form an einem Wochenende AnfängerInnen die Möglichkeit geben, in die Welt des Tanzes hinein zu schnuppern, während Fortgeschrittene ihr Können erweitern und neue "Inputs" aufnehmen. Das Programm gliedert sich in sechs 180-minütige Workshops aus den Stilrichtungen Jazzdance, zeitgenössischer Tanz, Ballett und Musical sowie jeweils eine Yoga-Klasse vor und nach den Workshops.

Miruna Mihailescu, welche zuletzt in "Musical - die Show" (ORF) zu sehen war, absolvierte ihre Tanzausbildung in Düsseldorf und Wien, singt bzw. tanzt bei verschiedensten Musicals und bei prämierten Fernseh- und Werbefilmproduktionen. Sie unterrichtet Jazzdance und Musical neben ihrer Kollegin Natalie Trs, die sich auf Yoga und zeitgenössischen Tanz spezialisiert hat. Natalie wurde nach ihrer Ausbildung an der Ballettschule der österreichischen Bundestheater Ensemblemitglied des bekannten Tanztheater Homunculus und war bei zahlreichen Tourneen und Soloperformances auf der Bühne zu sehen.

Den Ballettkurs übernimmt Szabi Becker, der eine besondere Vorliebe für Vorarlberg hegt, da er in den letzten Jahren stets Ensemblemitglied der Bregenzer Festspiele war. Alle TanzlehrerInnen unterrichten regulär im arriOla Tanzstudio in Wien (www.arriola.at), welches als Partner des PoolTanz Festivals agiert. Das Programm wird kuratiert von dessen Gründerin Rebekka Rom.

Der Anspruch an das PoolTanz Festival besteht vorrangig darin, das Poolbar-Programm um eine weitere Kunstsparte zu ergänzen und Tanz in unterschiedlichen Facetten zu einem fairen Preis anzubieten. Die TeilnehmerInnen werden innerhalb von zwei Tagen wohl nicht zu perfekten TänzerInnen, nehmen aber ein verbessertes Körpergefühl und viele neue Eindrücke mit nach Hause, die auch den Alltag bereichern werden.


PoolTanz-Festival
Sa, 18. & So, 19. Juli 09
Turnhallen im BORG Feldkirch



  •  18. Juli 2009 19. Juli 2009 /
8738-873801.jpg
8738-873802.jpg