23. Januar 2019 - 8:16 / Aktuell 

Im Morgengrauen, halb Schlaf, noch nicht wach. Da geschieht es: Zuerst schemenhaft tauchen Bilder von Formen, Körpern, Köpfen und Gestalten auf. Werden immer klarer, deutlicher. Lösen starke Gefühle aus, Gedanken, Assoziationen... Träume aus dem Stein hauen und Visionen in die Hölzer schleifen. Archaische Themen und Mythen aufgreifen und sinnlich formen. Grenzenlos neugierig bleiben. Jetzt nur nichts vergessen. Skizzen machen. Das tun, was Amadeo Modigliani, dessen Gemälde zu den teuersten der Welt zählen, schon Anfang des letzten Jahrhunderts postulierte: "Il tuo unico dovere è salvare i tuoi sogni": deine einzige Pflicht ist es, deine Träume zu bewahren!

Die beiden Künstler Martin Mittendorfer und Stefan Kresser haben diesen Satz zum Motto ihrer Ausstellung gemacht: "We had a dream!" Sie widmen sich mit ihren eindrücklichen Skulpturen der großen Welt der Träume, den archaischen Formen, wollen unser Unbewusstes ansprechen und zugleich ?lichterlohes Bewusstsein" (Max Frisch) erzeugen. Nicht zuletzt dafür, dass wir, wie uns der Blick in die Geschichte lehrt, nicht unendlich viel Zeit haben, dass es unsere Aufgabe ist, unsere Lebenszeit zu nützen. Mittendorfer und Kresser wollen durch ihre Arbeiten auch dazu einladen, Verantwortung für unsere Existenz zu übernehmen, bewusst und mitfühlend zu leben und das zu tun, was wirklich wichtig ist.

Nach erfolgreichen Ausstellungen im In- und Ausland zeigen die beiden Künstler nun zum ersten Mal eine Auswahl ihrer Werke im Fürstentum Liechtenstein.


We had a dream!
Martin Mittendorfer | Stefan Kresser
Skulpturen in Holz und Stein
26. Januar bis 10. Februar 2019
Vernissage: Fr 25. Januar 2019, 19 Uhr

Küefer-Martis-Huus
Giessenstraße 14
FL - 9491 Ruggell

T: 00423-371 12 66
F: 00423-371 12 67
E: kmh@adon.li
W: http://www.kmh.li

weitere Beiträge zu dieser Adresse