30. Juni 2008 - 2:41 / Ausstellung / Archiv 
20. März 2008 6. Juli 2008

Die Ausstellung "Some Times", die vom 20. März bis 6. Juli 2008 im MdM Mönchsberg zu sehen ist, präsentiert in einer präzisen Auswahl Foto- und Videoarbeiten der beiden nordamerikanischer Künstler Nan Hoover und Bill Viola, die sich seit Anbeginn ihres Schaffens mit Licht und Bewegung, mit dem Sichtbarmachen von Zeit, in ihrem Fließen und gleichsam ihrem Einfrieren, auseinandergesetzt haben.

Während der 20 Jahre jüngere Bill Viola mit seinen technisch aufwändigen, teilweise aufwühlenden Video-Installationen international Furore gemacht hat, ist es um die heute in Berlin lebende Nan Hoover, trotz zahlreicher Ausstellungen in internationalen Galerien und Museen, eher ruhig geblieben – eine Differenz, die durchaus auch das Vorgehen der beiden
Künstlerpersönlichkeiten charakterisiert.

Wenn Bill Viola Kunstschaffende maßgeblich durch seine spektakulären Szenerien beeinflusst hat, so ist die Arbeit von Nan Hoover bei jungen Künstlern vor allem auch durch ihren Unterricht an der Kunstakademie Düsseldorf nachhaltig geworden, wo sie als Professorin die Nachfolge von Nam June Paik angetreten hatte. Auch an der Internationalen Sommerakademie in Salzburg hat sie die neu eingerichtete Klasse für Medienkunst geleitet.

Der Video-Künstler Viola wird in der Ausstellung "Some Times" mit fünf Projektionen präsentiert: "Information" (1973, Farbe, Mono, 29.35 min.), "Memory Surface and Mental Prayers" (1977, Zusammenstellung von Videofilmen, Farbe, Mono, Gesamtdauer: 28 min.), "Chott el-Djerid - A Portrait in Light and Heat" (1979, Farbe, Mono, 28 min.), "Sodium Vapor" (1979, Farbe, Stereo, 15.14 min.) und "The Passing" (1991, s/w, Mono, 54 min.).

Die Multi-Media-Künstlerin Nan Hoover - die über die Malerei zur Performance, zu Film und Video, zur Fotografie und später erst zur Skulptur und "zurück" zur Zeichnung gelangt ist – ist mit rund 40 Fotoarbeiten von 1978 bis 2007 sowie dem Video-Diptychon "Doors" in der Ausstellung vertreten.


Eine Publikation mit 40 Seiten, umfangreichem Bildmaterial und Texten u.a. von Peter Joch und René Schmitt begleitet die Ausstellung und ist im Museumsshop für zehn Euro erhältlich.

Nan Hoover/Bill Viola. Some Times
20. März bis 6. Juli 2008

Museum der Moderne Mönchsberg
Mönchsberg 32
A - 5020 Salzburg

T: 0043 (0)662 842220-403
F: 0043 (0)662 842220-700
E: info@museumdermoderne.at
W: http://www.museumdermoderne.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  20. März 2008 6. Juli 2008 /
3616-361601.jpg
Bill Viola: Sodium Vapor, 1979. Videofilm, Farbe, Ton (Stereo), 15:14 Minuten. Foto Kira Perov; © Bill Viola
3616-361602.jpg
Bill Viola: Information, 1973. Videofilm, Farbe, Ton (Mono), 29:35 Minuten. Foto Kira Perov; © Bill Viola
3616-361603.jpg
Nan Hoover: Performance Düsseldorf II, 1986. Farbfotografie, Ilfochrome, 80 x 100 cm; © Nan Hoover
3616-361604.jpg
Nan Hoover: La Luna 2, 2002. Farbfotografie, Ilfochrome, 32 x 40 cm; © Nan Hoover