31. August 2016 - 4:11 / Aktuell 

Wer stöbert, kann leicht stolpern – über Gegenstände, Texte, Fotos. Erinnerungen, Geschichten, Fakten; – macht Entdeckungen, findet Unbekanntes, Vergessenes. Ein Wohnhaus ist Erinnerungsträger, es zeigt Spuren der Nutzung und Abnutzung, von Umbauten und Bewohnern.

Die Artenne legt den Programmschwerpunkt im Herbst 2016 und im Frühjahr 2017 auf den "Dachboden". Den Ort eines Hauses, dem die Funktion der Erinnerung an Personen, vergangene Zeiten und Geschichten zugeschrieben wird. Oft lagert altes Material dort.

KünstlerInnen zeigen Ihre Arbeiten zu diesem Thema in Fotografien, Videos, Skulpturen und Nippes. In der Literaturnacht stellen AutorInnen in den Räumen der Ausstellung Texte vor, die sich der Thematik auf literarischer Ebene nähern.

KünstlerInnen: Carola Dertnig, WienI Raanan Harlap, Tel Aviv I Dorothea Koch, Hamburg I Claudia Larcher, Wien/Vlbg I Ricarda Roggan, Leipzig I Christian Ruschitzka, Wien


Stöbern und Stolpern
5. September bis 2. Oktober 2016
Eröffnung: So 4. September 16, 17 Uhr

Artenne Nenzing
Plattform für Kunst und Kultur
Kirchgasse 6
A - 6710 Nenzing

T: 0043 (0)664 73574514
E: info@artenne.at
W: http://www.artenne.at

weitere Beiträge zu dieser Adresse