26. Februar 2020 - 15:26 / Aktuell / Film 
5. März 2020

Dieser Film soll eine andere Seite von Felders bekannten Werdegang hervorheben. Er, ein weitsichtiger Bauer im 19. Jahrhundert, beobachtete sehr genau die soziale Geschehnisse im Dorf und weit über die Grenzen hinaus, - las Bücher, - verlor sich in Träumereien und schrieb seine Gedanken nieder. Anfänglich hatte er nur seine geliebte Nanni mit der er sich austauschen konnte, denn nur sie wusste die besonderen Talente und Fähigkeiten dieses unruhigen Geistes zu schätzen. Diese Situation änderte sich wirkungsvoll, als Felder seinen Schwager Kaspar kennenlernte. Ohne diese Beiden hätte es Felder in dieser Art und Weise mit ziemlicher Sicherheit nicht gegeben!
Franz Michael und Kaspar versuchten gemeinsam die Gesellschaft zu verändern, sie sollte sozialer, aufgeklärter und selbstbewusster werden. Ihr sozial – kritisches Gedankengut war eigentlich nichts anderes, als die deutliche Sprache einer unterdrückten und ausgenützten Volksseele. Dieser Film sollte auch die Gedanken anregen, warum kam es damals zu dieser Rebellion und wo gibt es wieder Ähnlichkeiten?

Tone Bechter Dokumentarfilmer, Drehbuchautor und Kameramann, er befasst sich seit Jahren mit der Volkskunde des Bregenzerwaldes. Beim Hans Bach Filmfestival agiert Tone Bechter als Jurymitglied. tobe Film produziert TV Produktion, Imagefilme, und Musikvideos.

Ihrer Zeit voraus. Franz Michel Felder, seine Nanni und Kaspar Moosbrugger
Ein Film von Tone Bechter
Donnerstag, 5. März 2020 um 20.15 Uhr

Theater am Saumarkt
Mühletorplatz 1
A - 6800 Feldkirch

T: 0043 (0)5522 72895
E: office@saumarkt.at
W: http://www.saumarkt.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  5. März 2020 /