27. September 2019 - 5:09 / Ausstellung / Gegenwartskunst 
19. September 2019 5. Januar 2020

Bei der Ausstellung Touch Wood handelt es sich um ein Kooperationsprojekt von Littmann Kulturprojekte, Museum Moderner Kunst Kärnten und Stadtgalerie Klagenfurt, das korrespondierend zur Kunstintervention For Forest im Klagenfurter Stadion in den beiden Ausstellungsinstitutionen Stadtgalerie Klagenfurt und Museum Moderner Kunst Kärnten/MMKK präsentiert wird.

Das Genre des Waldes, ein mannigfaltig aufgeladenes und vielgedeutetes Thema, das einen Teilbereich der Landschaftsmalerei darstellt und das seit dem 17. Jahrhundert als selbständige Bildgattung existiert, zeigt eine abwechslungsreiche Geschichte und ist allzeit, insbesondere auch in der Gegenwart, von großer Relevanz. Immer unterworfen einem zeitgenössischen, spezifischen Gesellschafts- und Zivilisationsbefund und dem damit einhergehenden Verhältnis des Menschen zu Natur und Umwelt, befindet sich das Landschaftsbild in einem stetigen Wandel, der nachdrücklich die soziopolitischen wie geistigintellektuellen, die ökonomischen und ökologischen Bedingungen spiegelt, die sowohl Individuum als auch Gemeinschaft – in einem globalen Sinne und als Teil eines weltumspannenden Ökosystems – betreffen.

In einer umfangreichen Schau, mit mehr als 70 schöpferischen Positionen, davon 21 im MMKK, werden die vielfältigen Motive und Aspekte der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Wald als Thema der bildenden Kunst vorgestellt.

Ausgehend in der Stadtgalerie von einer chronologischen, kunsthistorischen Aufbereitung des Stoffes anhand unterschiedlicher bildnerischer Werke aus den vergangenen rund 200 Jahren - größtenteils aus den eigenen Beständen der Kunstsammlung des Landes Kärnten/MMKK sowie der Stadt Klagenfurt stammend - wird die Brücke zu einer heterogenen Vielzahl von zeitgenössisch aktuellen, internationalen Beiträgen sämtlicher medialer künstlerischer Ausdrucksmittel in der Stadtgalerie und im MMKK geschlagen.

Die Arbeiten sind in der Ausstellung in vier Schwerpunktbereichen vorgestellt, die sich jeweils auf einen spezifischen Zustand des Waldes beziehen, auf unterschiedliche Möglichkeitsformen, die in Relation zum Menschen, zu seinen Interpretationen und Interaktionen stehen: als „Ur-Wald“, als „Kultur-Wald“, als ausgebeutete und zerstörte Natur und – aus einer brisanten Perspektive – als „Natur nach der Natur“.

Touch wood
Korrespondierende Ausstellung zur Kunstintervention For Forest
19. September – 05. Jänner 2020 im Museum Moderner Kunst Kärnten
06. September – 05. Jänner 2020 in der Stadtgalerie Klagenfurt

Museum Moderner Kunst Kärnten
Burggasse 8
A - 9021 Klagenfurt am Wörthersee

W: http://www.mmkk.at

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  19. September 2019 5. Januar 2020 /
Donna Ong, My Forest Has No Name # 4, 2015, Latexdruck auf Transparentpapier, 59,4 x 105,6 cm, Courtesy Donna Ong und Galerie Krinzinger, Wien
Donna Ong, My Forest Has No Name # 4, 2015, Latexdruck auf Transparentpapier, 59,4 x 105,6 cm, Courtesy Donna Ong und Galerie Krinzinger, Wien
Gábor Koós, 20 year old forest, 2015, Rauminstallation: Holzschnitt auf Papier, Metallrahmen, Stahlseile, Holzboden, 300 x 450 x 450 cm, Foto: Peter Fabo
Gábor Koós, 20 year old forest, 2015, Rauminstallation: Holzschnitt auf Papier, Metallrahmen, Stahlseile, Holzboden, 300 x 450 x 450 cm, Foto: Peter Fabo
Gisela Erlacher, Cold Song 1, 2019, Fotografie, Pigmentdruck auf Bütte, Blatt: 112 cm x 85 cm, Courtesy Gisela Erlacher, Foto: Gisela Erlacher
Gisela Erlacher, Cold Song 1, 2019, Fotografie, Pigmentdruck auf Bütte, Blatt: 112 cm x 85 cm, Courtesy Gisela Erlacher, Foto: Gisela Erlacher
Hans Op de Beeck, Blossom Tree, Bronze und Lack, 270 x 125 x 144 cm, Courtesy Hans Op de Beeck/Galerie Krinzinger, Wien Krištof
Hans Op de Beeck, Blossom Tree, Bronze und Lack, 270 x 125 x 144 cm, Courtesy Hans Op de Beeck/Galerie Krinzinger, Wien Krištof
eike Weber, scrub, 2018, Papierschnitt, doppellagig, Acryl auf Papier, Schnittstelle: Cut out trifft Schattenriss, Museum August Macke Haus, Bonn, 470 x 270 cm, Courtesy Heike Weber/Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz, Foto: Heike Weber, Bernd Zöllner Donna
eike Weber, scrub, 2018, Papierschnitt, doppellagig, Acryl auf Papier, Schnittstelle: Cut out trifft Schattenriss, Museum August Macke Haus, Bonn, 470 x 270 cm, Courtesy Heike Weber/Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz, Foto: Heike Weber, Bernd Zöllner Donna
Krištof Kintera, Luximena Cupra, 2018, diverse Elektromateralien, 80 x 110 x 65 cm, Courtesy Krištof Kintera
Krištof Kintera, Luximena Cupra, 2018, diverse Elektromateralien, 80 x 110 x 65 cm, Courtesy Krištof Kintera
Markus Gadient, Live Set Landscape Nr. 22, 2018, Öl auf Baumwolle, 200 x 200 cm Courtesy Galerie Clemens Gunzer, Foto: Markus Gadient
Markus Gadient, Live Set Landscape Nr. 22, 2018, Öl auf Baumwolle, 200 x 200 cm Courtesy Galerie Clemens Gunzer, Foto: Markus Gadient
Meina Schellander, Dichte Lichte/Lichte Dichte, 2010, Birkensperrholz, Holzleisten, Digitaldruck auf Voile, Acrylglas, Zwirn, Nägel, Buntstift, Dispersion, 37,4 x 33 x 47,4 cm Kunstsammlung des Landes Kärnten/MMKK, Foto: F. Neumüller
Meina Schellander, Dichte Lichte/Lichte Dichte, 2010, Birkensperrholz, Holzleisten, Digitaldruck auf Voile, Acrylglas, Zwirn, Nägel, Buntstift, Dispersion, 37,4 x 33 x 47,4 cm Kunstsammlung des Landes Kärnten/MMKK, Foto: F. Neumüller
Valentina D’Amaro, o. T. (Virdis series), 2017, Öl auf Leinwand, 100 x 135 cm, Courtesy Valentina D’Amaro/Galerie Lisi Hämmerle
Valentina D’Amaro, o. T. (Virdis series), 2017, Öl auf Leinwand, 100 x 135 cm, Courtesy Valentina D’Amaro/Galerie Lisi Hämmerle
Veronika Dirnhofer, Walden, 2019 Mischtechnik, Collage auf Karton, 2teilig,179 x 220 cm, Courtesy Galerie 3, Klagenfurt, Foto: Veronika Dirnhofer
Veronika Dirnhofer, Walden, 2019 Mischtechnik, Collage auf Karton, 2teilig,179 x 220 cm, Courtesy Galerie 3, Klagenfurt, Foto: Veronika Dirnhofer