30. September 2022 - 12:21 / Aktuell / Theater 
8. Oktober 2022

Die menschliche Spezies ist zu ganz erstaunlichen Geistesleistungen fähig: Nach nur wenigen Jahrtausenden Entwicklungsgeschichte kommt sie auf die verrückte Idee, mal darüber nachzudenken, ob es nicht eine gute Sache wäre, der mit weiblichen Geschlechtsmerkmalen ausgestatteten Hälfte ihrer Angehörigen ähnliche Rechte zuzugestehen wie dem bis dahin herrschenden und bestimmenden Rest. Ein Vorschlag, der von nicht wenigen eher murrend aufgenommen wird.

Sex und Pornografie, Lust und weiblicher Körper: Die junge Schauspielerin Vivienne Causemann erzählt von ihrem Weg zum Frausein im 21. Jahrhundert, davon, Objekt des männlichen Blicks zu sein, von pornografischer Darstellung und sexuellen Erwartungen.

Dabei legt sie rohe Erfahrungen frei: wie Frauen ihrer Entfaltungsmöglichkeiten als lebendige und schöpferische Wesen durch gesellschaftliche Normen beraubt werden und welche Strategien und Möglichkeiten der Rebellion dagegen sie selbst entwickelt hat. Ein emanzipatorisches Abenteuer zwischen Essstörung und Rape Culture, zwischen männlicher Machtpose und dem Willen zur Selbstbefreiung.

King Kong Vivienne
Uraufführung
Inszenierung Fanny Brunner
Bühne & Kostüm Fanny Brunner, Daniel Angermayr
Dramaturgie Andreas Hutter
Mit Vivienne Causemann

Premiere: Samstag, 8. Oktober 2022, 18.00 Uhr, Box
Vorstellungen: Mi, 12.10. I Sa, 15.10. I Mi, 28.12. I Do, 29.12., 19.30 Uhr, Box
Weitere Termine in Planung

Vorarlberger Landestheater
Seestraße 2
A - 6900 Bregenz

W: http://www.landestheater.org/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  8. Oktober 2022 /
Vivienne Causemann, Foto: Daniel Angermayr
Vivienne Causemann, Foto: Daniel Angermayr