17. Dezember 2019 - 4:48 / Ausstellung / Grafik 
16. November 2019 1. März 2020

Der 1972 geborene US-amerikanische Künstler Wade Guyton hat über zwei Jahrzehnte ein konsequentes und zugleich eigenständiges Werk geschaffen. Bekannt ist er vor allem für seine mit einem herkömmlichen Tintenstrahldrucker hergestellten großformatigen Leinwandbilder mit ikonischen Motiven wie Flammen, den Buchstaben „X“ und „U“ oder der Website der New York Times. Nachdem das Museum Ludwig bereits mehrere Werke des Künstlers für die Sammlung erwerben konnte, richtet es ihm nun eine große Überblicksausstellung aus, die sein künstlerisches Schaffen von den Anfängen bis hin zu jüngsten Arbeiten vorstellt.

Die Ausstellung entsteht in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler. Sie versammelt im gesamten Wechselausstellungsbereich sowie im DC-Saal und drei angrenzenden Räumen alle von ihm verwendeten Medien: von Papierarbeiten, die Wade Guyton „Zeichnungen“ nennt, über Fotografien und Skulpturen bis hin zu seinen bahnbrechenden Inkjet-Gemälden. Anstatt die Werke chronologisch zu präsentieren, werden sie mitunter motivisch oder thematisch in Gruppen angeordnet, wodurch Guytons Rückgriffe auf das eigene Werk ebenso erkenntlich werden wie die Entfaltung seines Œuvres. Zu den frühesten Arbeiten gehören Skulpturen aus verbogenen Stahlrohrstühlen sowie seine gedruckten Zeichnungen auf herausgerissenen Seiten aus Kunst- und Designkatalogen, die erstmals in einer weitreichenden Fülle zu sehen sind. Die jüngsten Werke der Ausstellung zeigen Bilder der unmittelbaren Umgebung des Künstlers, etwa seines Ateliers und der Stadtlandschaft New Yorks.

Das Integrieren von Arbeitsutensilien und Möbelnaus dem Studio wie auch Strategien des Samplings von vorgefundenen Formen und Bildern sind prägnante Merkmale der künstlerischen Arbeitsweise von Wade Guyton, der immer auch auf den jeweiligen Ausstellungsort reagiert. Eine neue Außenskulptur auf der Terrasse vor dem Südeingang zum Beispiel ist nicht nur ein Bronzeabguss einer bereits bestehenden Arbeit in der Ausstellung, sondern weist ebenso ästhetische Bezüge zur Sheddach-Architektur des Museums auf. Für die Ausstellung werden außerdem frühere Einbauten entfernt: Sowohl Fenster als auch die Brücke zum Verwaltungstrakt werden wieder freigelegt, was gleich zu Beginn der Werkschau eine weitreichende Einsicht in den Wechselausstellungsbereich ermöglicht.

Anlässlich seiner großen Überblicksausstellung gibt das Museum Ludwig ein Gesamtverzeichnis der Einzelausstellungen des Künstlers heraus, mit Abbildungen aller gezeigten Werke, begleitet von Kurztexten und Raumplänen: Wade Guyton: Zwei Dekaden MCMXCIX–MMXIX Museum Ludwig, mit Texten von Johanna Burton, Michelle Kuo, Kerstin Stakemeier sowie einem Gespräch zwischen Yilmaz Dziewior und Wade Guyton, 584 S., ca. 1.900 Farbabb., 24,8 × 29,2 cm, deutsch/englisch, Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, 65 Euro (Buchhandel), 54 Euro (Museum).

Wade Guyton ist 1972 in Hammond, Indiana, USA, geboren und lebt in New York. Letzte große institutionelle Einzelausstellungen fanden unter anderem in der Serpentine Gallery, London (2017/18), im Museo Madre – museo d’arte contemporanea Donnaregina in Neapel (2017), im Museum Brandhorst in München (2017), im Musée d’art moderne et contemporain (MAMCO) in Genf (2016), im Le Consortium in Dijon (2016), der Kunsthalle Zürich (2013) und im Whitney Museum of American Art in New York (2012) statt.

Wade Guyton: Zwei Dekaden MCMXCIX–MMXIX
16. November 2019 bis 1. März 2020

Museum Ludwig Köln
Bischofsgartenstrasse 1
D - 50667 Köln

T: 0049 (0)221 221-26165
F: 0049 (0)221 221-24114
E: info@museum-ludwig.de
W: http://www.museum-ludwig.de

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  16. November 2019 1. März 2020 /
Ohne Titel, 2006 Epson UltraChrome-Tintenstrahldruck auf Leinen 228,6 × 134,6 cm Privatsammlung © Wade Guyton, Foto: Larry Lamay
Ohne Titel, 2006 Epson UltraChrome-Tintenstrahldruck auf Leinen 228,6 × 134,6 cm Privatsammlung © Wade Guyton, Foto: Larry Lamay
Ohne Titel (Facing Crisis, Technocrats Take Charge in Italy), 2012 Epson DURABrite-Tintenstrahldruck auf Buchseite 25,7 × 20,3 cm Sammlung des Künstlers © Wade Guyton
Ohne Titel (Facing Crisis, Technocrats Take Charge in Italy), 2012 Epson DURABrite-Tintenstrahldruck auf Buchseite 25,7 × 20,3 cm Sammlung des Künstlers © Wade Guyton
Ohne Titel (NEW YORK, 1913 67), 2016 Epson DURABrite-Tintenstrahldruck auf Buchseite 20 × 12,7 cm Sammlung Thomas Alexander © Wade Guyton
Ohne Titel (NEW YORK, 1913 67), 2016 Epson DURABrite-Tintenstrahldruck auf Buchseite 20 × 12,7 cm Sammlung Thomas Alexander © Wade Guyton
Ohne Titel, 2018 Epson UltraChrome-HDX-Tintenstrahldruck auf Leinen 213,4 × 175,3 cm Sammlung Eleanor Heyman Propp © Wade Guyton
Ohne Titel, 2018 Epson UltraChrome-HDX-Tintenstrahldruck auf Leinen 213,4 × 175,3 cm Sammlung Eleanor Heyman Propp © Wade Guyton
Ohne Titel, 2018 Epson UltraChrome-K3-Tintenstrahldruck auf Leinen 325 × 275 cm © Wade Guyton
Ohne Titel, 2018 Epson UltraChrome-K3-Tintenstrahldruck auf Leinen 325 × 275 cm © Wade Guyton