5. Mai 2012 - 2:56 / Tanz
thumb

Kaum ein anderer Choreograph prägt die aktuelle Tanzszene so nachhaltig wie Wayne McGregor, und "wenn je ein Künstler das Jahrzehnt geprägt hat – dann ist es Wayne McGregor", so The Times. Erst kürzlich arbeitete er mit Musikern wie Elton John (Las Vegas Show) und der Alternative-Rock-Band Radiohead zusammen. Für deren Leadsänger Thom Yorke schuf er die Choreographie zum Musikvideo "Lotus Flower2", das bisher über 13 Millionen Mal auf YouTube angeklickt worden ist.

Der vielfach preisgekrönte Choreograph erhielt u.a. einen CBE für seine Verdienste um den Tanz. Wayne McGregor will Spannung und Schärfe. So sind Bewegungen wie rasiermesserscharfe, blitzschnelle Attacken zu seinem Markenzeichen geworden und haben ihm den Beinamen "Nosferatu on Acid" eingebracht. Jede noch so ungewöhn­liche seiner Choreographien dient einer großen Passion: der Liebe zum menschlichen Körper. Angeregt durch Roy Porters Buch "Flesh in the Age of Reason" (Fleisch im Zeitalter der Vernunft, 2004), stellt "FAR" die Frage, wer wir sind und wie wir uns selbst wahrnehmen.

Mittelpunkt dieser Geschichte ist das Rätsel des Körpers. Wie werden große Distanzen in Raum und Zeit fassbar, wie können Bedürfnis und Wunsch, Körper und Seele zusammenfinden? McGregor glaubt, dass ein tieferes Verständnis unser selbst einen anderen Umgang mit unserem Körper bewirkt, also auch eine andere Art Tanz. Wann immer sich Gelegenheit bietet, polemisiert er gegen die verstaubten Dualismen: "Der Herzschlag ist ein zyklischer Sog. Ich denke, meine Choreo­graphien haben diese kinetische, zyklische Anmutung, sie laden sich selbst auf, sie entwickeln sich in Kreisläufen."

Konzept, Regie und Choreographie: Wayne McGregor | Musik: Ben Frost | Kostüme: Moritz Junge | Bühne: Random International | Beleuchtung: Lucy Carter Tanz: Jessica Wright, Paolo Mangiola, Michael-John Harper, Alexander Whitley, Davide Di Pretoro, Daniela Neugebauer, Catarina Carvalho, Anna Nowak, Benjamin Ord, Fukiko Takase

Wayne McGregor & Random Dance: FAR
Sonntag, 6. Mai 2012, 20.00 Uhr

Bregenzer Festspiel- und Kongresshaus
Platz der Wiener Symphoniker 1
A - 6900 Bregenz

T: 0043 (0)5574 413-0
F: F 0043 (0)5574 413-413
E: information@festspielhausbregenz.at
W: http://www.festspielhausbregenz.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  6. Mai 2012 /
20143-2014301.jpg
(c) Ravi Deepres
20143-2014302.jpg
(c) Ravi Deepres
20143-2014304.jpg
(c) Ravi Deepres
20143-2014305.jpg
(c) Ravi Deepres