1. August 2007 - 6:00 / Musiktheater
thumb

Sommerfestspiele in Graubünden: Am 3. August 2007 erfolgt im Churer Schloss Haldenstein die Premiere zu "Le nozze di Figaro" von Wolfgang Amadeus Mozart. Die Schlossoper Haldenstein ist als Freilicht-Musiktheater eine der grössten Veranstaltungen in der Region Graubünden/Schweiz. Rund 3200 Besucher wohnen jährlich den Opernaufführungen bei.

Die Schlossoper Haldenstein pflegt ein einmaliges Konzept zur Förderung des musikalischen Nachwuchses: Die Solistinnen und Solisten werden in einem international ausgeschriebenen Wettbewerb ermittelt. Die jungen Leute (Höchstalter 32 Jahre bei Frauen-, 35 Jahre bei Männerstimmen) sollen auf diese Weise die wichtige Möglichkeit eines Rollendebuts erhalten. Dabei wird eine grosse Zahl von Musikhochschulen, Gesangsklassen, Theatern und deren Opernstudios sowie Agenturen in ganz Europa einbezogen.

Fast 860 Kandidatinnen und Kandidaten haben bisher an den Vorausscheidungen teilgenommen. Von ihnen werden jeweils 120-200 zu einem Vorsingen eingeladen. Eine Jury aus Fachleuten hat die nicht leichte Aufgabe, eine Auswahl zu treffen. Die besten Sängerinnen und Sänger treten dann in Haldenstein auf.

Während der sechswöchigen Probenphase haben die Sängerinnen und Sänger die Chance, jenseits von Hochschulstress oder Theateralltag mit einem Team aus Regisseur, Spielleiter, den Korrepetitoren und Dirigenten ihre Partie und die Oper als Ganzes musikalisch wie szenisch bis in jede Einzelheit zu studieren und sich zu erarbeiten.


Le nozze di Figaro
von Wolfgang Amadeus Mozart
Premiere: 3. August 07, 20 Uhr

Weitere Aufführungen:
5., 8., 10., 11. und 15. August, jeweils 20 Uhr



  •  3. August 2007 15. August 2007 /
930-930schlossgayk.jpg
Schloss Haldenstein, Foto: Alexander Gayk
930-930ensembleklippert.jpg
Ensemble 2007, Foto: Andreas Klippert
930-930plakatsujet.jpg
Plakatsujet