19. September 2020 - 9:37 / Bühne / Theater 

"Wir arme Leut ... ich glaub wenn wir in Himmel kämen, so müssten wir donnern helfen." Mit diesem bitteren Scherz beschreibt Franz Woyzeck den schmalen Wert, den die Gesellschaft seinem und seinesgleichen Dasein zumisst. Selbst im Jenseits erwartet er keine Erlösung von Armut und Standesmakel. Und wir, die wir ihm zuschauen, wissen ohnehin: Jemand wird sterben, aus diesem oder jenem Grund. Schicksal, ein Milieudelikt, was geht es uns an?

Büchner entwickelt seinen Woyzeck unter anderem aus Gutachten eines Kriminalfalls, in denen der Geisteszustand eines angeklagten Namens Woyzeck diskutiert wird. Er schreibt Theaterszenen, mit denen er den Rätseln der menschlichen Existenz nachspürt. Wie auch schon in seiner revolutionären Schrift, dem "Hessischen Landboten", und "Dantons Tod" – Büchner ist Politiker, Philosoph, Mediziner und Literat – fragt er, wie sehr der Mensch von seinen äußeren Lebensumständen geformt wird. Was macht es also mit Woyzeck, wenn er sich dem Doktor für medizinische Experimente zur Verfügung stellt, die Versorgung von Marie und ihrem gemeinsamen Kind sich für ihn zu einer Strapaze auswächst, die immer mehr sein Denken bestimmt, ihn beschäftigt, verwickelt und gesellschaftlich isoliert.

Die einfühlsamen und atmosphärisch dichten Songs von Tom Waits erweitern das Spektrum dieser musikalisierten Woyzeck-Bearbeitung.

Woyzeck
Robert Wilson/Tom Waits/Kathleen Brennan
nach Georg Büchner
Regie: Tobias Wellemeyer
Premiere: Samstag, 19. September 2020, 19.30 Uhr, Großes Haus
Vorstellungen: Di 22.9. / So 27.9. / Do 8.10. / Sa 24.10. / Mi 28.10. / Fr 13.11. jeweils 19.30 Uhr, Großes Haus

Vorarlberger Landestheater
Seestraße 2
A - 6900 Bregenz

T: 0043 (0)5574 42 8 70
F: 0043 (0)5574 48 3 66
E: info@landestheater.org
W: http://www.landestheater.org/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  19. September 2020 13. November 2020 /
 Nico Raschner, Luzian Hirzel, Jürgen Sarkiss, Vivienne Causemann (c) Anja Köhler
Nico Raschner, Luzian Hirzel, Jürgen Sarkiss, Vivienne Causemann (c) Anja Köhler
Ensemble (c) Anja Köhler
Ensemble (c) Anja Köhler
Vivienne Causemann, Nico Raschner, Maria Lisa Huber (c) Anja Köhler
Vivienne Causemann, Nico Raschner, Maria Lisa Huber (c) Anja Köhler