Handls Essais von Haimo L. Handl

1 - 10 von 44

Hyperrealismus

verfasst von Heimo L. Handl / So, 17.02.2019 / Handls Essais
logo handlsessais
Musikertreffen in Graz. Begeistert berichtet in 3sat die KULTURZEIT vom einmaligen Treffen der Musikeravantgarde, die in der Provinzstadt sich zum Lernen, Austausch und zur Performanz trifft. Wie beim Sport weist die internationale Beteiligung den besonderen Wert aus. Der Besuch von ...

Der Überpapa

verfasst von Heimo L. Handl / So, 10.02.2019 / Handls Essais
logo handlsessais
Gegenwärtig bemerken wir eine Renaissance autoritärer Systeme. Rechte, rechtsextreme, faschistoide und faschistische Politiker und ihre Anhänger werden immer lauter, bestimmen in immer weiteren Teilen den öffentlichen Diskurs. Jene Teile, die sich als "Linke" bezeichnen, versuchen ei...

Überfühlen

verfasst von Heimo L. Handl / So, 03.02.2019 / Handls Essais
logo handlsessais
Während meiner Studienzeit wurde am Publizistikinstitut in Wien keine Rhetorik gelehrt. Wer daran interessiert war, musste selbst Material suchen. Man konnte Nachrichtentheorie und andere theoretische Versatzstücke studieren, auch Medienhistorie und dergleichen, nicht aber Rhetorik. ...

Spießer

verfasst von Heimo L. Handl / So, 27.01.2019 / Handls Essais
logo handlsessais
Das Spießertum hat Saison. Es korrespondiert zur Angsthaltung der Abschottung, des bornierten Nationalismus bzw. Rassismus. In Wikipedia lautet die Definition: "Als Spießbürger, Spießer oder Philister werden in abwertender Weise engstirnige Personen bezeichnet, die sich durch geistig...

Fabelhaft

verfasst von Heimo L. Handl / So, 20.01.2019 / Handls Essais
logo handlsessais
Gewisse Begriffe sind besetzt. Lügenpresse ist so einer, oder fake news und postfaktische Fakten. Einige sind frei, vorläufig zumindest. Wie lange noch? Ich schlage vor, gewisse postfaktische Behauptungen bzw. Zitate, die keine echten sind, aber so aussehen, als "fabelhaft" im Sinne ...

Der Fall Menasse

verfasst von Heimo L. Handl / So, 06.01.2019 / Handls Essais
logo handlsessais
Man mag ihn mögen oder nicht. Menasse schillerte, trat überall auf, wo sich ihm eine gut dotierte Gelegenheit bot, arbeitete mit hoher finanzieller Unterstützung durch Stipendien und Zuwendungen, die er haufenweise ergatterte, fleißig in Brüssel und Wien und in europäischen Ländern, ...

Aberglaube

verfasst von Heimo L. Handl / So, 30.12.2018 / Handls Essais
logo handlsessais
In festgesetzten Intervallen wiederholen Gläubige und Ungläubige religiöse oder religiös basierte Rituale. Viele davon purer Aberglaube, etliche frauenfeindlich und Zeugnis einer Kultur, als die Leibeigenen, das Gesinde, die Mägde und Knechte unfrei hausten, aber innerhalb ihrer Kast...

Die Würze der Kürze

verfasst von Heimo L. Handl / So, 23.12.2018 / Handls Essais
logo handlsessais
Wäre Adolf Hitler nicht nach Hitler benannt, sondern nach Schicklgruber, wäre vielleicht vieles anders gekommen. Man stelle sich vor: Grölende Massen, ausgestreckte, erhobene Arme, "Heil Schicklgruber!". Hätte die Wirkung verfehlt. Merkel klingt tauglich, kurz und bündig, wie Putin o...

Verpönte Relativität

verfasst von Heimo L. Handl / So, 16.12.2018 / Handls Essais
logo handlsessais
Martin Walser, unermüdlich auch im Alter, hat einen kleinen Band mit Gedichten und Miniaturen veröffentlicht, der wieder Aufsehen erregt. Man könnte meinen, die Deutschen seien neben den Israelis besonders geschult im Auf- und Abmerken und Verteilen von Zensuren, ärger noch als die B...

Die Sündenböcke

verfasst von Heimo L. Handl / So, 09.12.2018 / Handls Essais
logo handlsessais
Sogar während der Hochzeit der Aufklärung war das Sündenbockdenken nicht eliminiert worden. Es überdauerte, passte sich an und feiert, gestärkt, fröhliche Urständ in unseren Gesellschaften, ganz gleich, ob moderner Westen oder mittelalterliche moslemische Gemeinschaften oder das offi...

Seiten