Das wöchentliche Aufschnauben von Kurt Bracharz

1 - 10 von 422

Es war einmal ... Esperanto!

19. August 2019 - 7:36 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Als Kind hörte ich täglich die Nachrichten in Esperanto, obwohl ich die Sprache nicht verstand. Bei uns lief damals fast den ganzen Tag das Radio, und die Nachrichten wurden einmal am Tag nach der deutschen Version auf Englisch, Französisch und eben Esperanto gesendet. Das lag daran, dass Österreich Jahrzehnte la...

Bet’, Siri, bet’!

12. August 2019 - 7:36 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
„Utopia“, eines der bekanntesten frühen Gedichte von Hans Magnus Enzensberger, beginnt mit den Worten: „Der Tag steigt auf mit großer Kraft / schlägt durch die Wolken seine Klauen / Der Milchmann trommelt auf seinen Kannen / Sonaten: himmelan steigen die Bräutigame / auf Rolltreppen: / wild mit großer Kraft / wer...

Ein forensischer Fortschritt

5. August 2019 - 7:15 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Wer sein Wissen über DNA-Forensik bisher hauptsächlich aus Fernsehfilmen und Kriminalromanen bezog, dürfte davon überrascht sein, dass es eine entscheidende Änderung sein soll, dass die deutsche Bundesregierung nunmehr erlauben will, dass aus den DNA-Spuren von potentiellen Tätern mehr als das Geschlecht ermittel...

Allein gegen die Mampfia

29. Juli 2019 - 7:50 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat sich vorige Woche ausführlich über eine Werbekampagne von McDonalds erregt, natürlich auf Facebook, wo sonst? In Österreich war von dem Fleischlaibchen-Imperium der sommerliche Italien-Burger „Bella Italia“ mit den Worten „Für echte Mampfiosi“ vorgestellt worden. ...

Ein Hofnarr ist kein Clown

22. Juli 2019 - 7:28 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
In dem in Wien erscheinenden Nachrichtenmagazin „Profil“ stand am 30. Juni dieses Jahres in einem Artikel über die Frage, welche Polit-Prominenz man trotz des Ibiza-Skandals als Ehrengäste zu den verschiedenen Festspielen einladen werde, der Satz: „Bregenz ist bekannt für überlange Operettenabende unter freiem Hi...

Das geht ins Auge

15. Juli 2019 - 7:32 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
So nannte Andreas Platthaus seine im September 2016 in der Reihe „Die andere Bibliothek“ erschienenen „Geschichten der Karikatur“ (Untertitel). Die Mehrzahl verwendete Platthaus, weil er über Karikaturen anhand von 51 konkreten Beispielen schreibt – von einer antiken Spottzeichnung an einer Mauer des Paedagogiums...

Unsägliche Schmerzen, unsäglicher Schmarren

8. Juli 2019 - 7:59 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
„Liebe Mami, jetzt bin ich im Himmel und sitze auf Jesu Schoß. (...) Ich wäre so gern dein kleines Mädchen gewesen und verstehe eigentlich gar nicht so richtig, was passiert ist. (...) An genau diesem Tag passierte etwas ganz Schreckliches. Ein gemeines Monster kam in diesen warmen, bequemen Ort, an dem ich mich ...

Die neuen Fahnen

1. Juli 2019 - 7:46 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Der „Standard“ brachte online unlängst ein Quiz, bei dem man die Fahnen der Lgbtiq-Bewegung erkennen sollte. Wer weder gewusst hatte, dass es solche Fahnen gibt, noch wozu sie gut sein sollen, tat sich beim Raten schwer, denn alle bestehen nur aus Farbstreifen ohne ein signifikantes Symbol (wie auch immer ein sol...

Bleiche Gesellen

24. Juni 2019 - 7:54 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Im Jänner dieses Jahres stieg ich einmal aus dem Lift und sah die Drei Könige samt Begleitpersonen vor meiner Wohnungstür stehen. Ich bin zwar kein Christ und dem Einsatz von Kindern zum Gelderbetteln abhold, aber ich drängte mich nicht zur Türe durch und verschwand kommentarlos, sondern hörte mir aus Höflichkeit...

Teures Laster Siegerkunst

17. Juni 2019 - 7:23 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Vielleicht wundert sich immer noch jemand, warum bei „Christie’s“ in New York im Mai für einen so offensichtlichen Plunder wie Jeff Koons’ aufgeblasenen Alu-Hasen „Rabbit“ ein Phantasiepreis von 91,1 Millionen Dollar erzielt wurde. Aber schon 2016 hatte – nicht nur zu Koons, sondern auch zu relativ herkömmlichen,...

Seiten