25 Jahre Artenne Nenzing
Die Artenne Nenzing, die sich gemäss ihrem Leitbild mit Kunst und Kultur im ländlichen Raum auseinandersetzt, begeht im laufenden Jahr ihr 25 Jahr-Jubiläum.Die Artenne Nenzing, die sich gemäss ihrem Leitbild mit Kunst und Kultur im ländlichen Raum auseinandersetzt,...
Korrespondenzen: Bosch & Kühn - Beastville
Korrespondenz zwischen dem Werk von Hieronymus Bosch und Susanne Kühn ... bis 25. AugustKorrespondenz zwischen dem Werk von Hieronymus Bosch und Susanne Kühn ... bis 25. August
Bet’, Siri, bet’!
„Utopia“, eines der bekanntesten frühen Gedichte von Hans Magnus Enzensberger, beginnt mit den Worten ... von Kurt Bracharz„Utopia“, eines der bekanntesten frühen Gedichte von Hans Magnus Enzensberger, beginnt mit den Worten ... von Kurt...

Seite 11

Matheline Marmy im Photoforum Pasquart

7. Juli 2019 - 4:53 / Ausstellung 
thumb
Die gelernte Fotografin Matheline Marmy kreiert experimentelle Bilder, Skulpturen und Installationen. Sie arbeitet mit manipulierbaren Materialien wie Metall, Säure oder lichtempfindlichen Emulsionen. Der Verlauf der Natur und die Weiterentwicklung sind zentrale Elemente ihrer Arbeiten, die sich um Begriffe wie I...

Meer!

6. Juli 2019 - 8:01 / Bernhard Sandbichler / Oktopus
logo oktopus
Wasser ist mehr: Quelle, Bach, Fluss, Au, Sumpf, Moor, Regen, Tau, Schnee, Reif, Eis, Wolke, See, Strom, Meer, Ozean - mehr als Luft, Feuer, Erde. Drei reichhaltige Bücher enträtseln das fließende Element, das kaum je steht, gehörig. Man sieht - und lernt viel!

(Un)natürlich urban. Lebensraum im Wandel

thumb
Beängstigend hoch ist die Zahl der gefährdeten Tier- und Pflanzenarten in Tirol. Und sie steigt weiter an. Gründe dafür gibt es einige, vor allem aber wird vielen Insekten wie Schmetterlingen, Käfern & Co. der Lebensraumwandel zum Verhängnis. Die Sonderausstellung im Tirol Panorama mit Kaiserjägermuseum them...

Lukas Hoffman im Photoforum Pasquart

6. Juli 2019 - 4:50 / Ausstellung 
thumb
Lukas Hoffmann fotografiert Baustellen, Hauswände und Unterholz. Er richtet seine Kamera auf das Triviale, das Alte, das Temporäre und das Karge – oder präziser formuliert, auf ihre Texturen. Er fängt wechselnde Lichttransformationen und spannende Perspektiven ein. Seine Ausgangspunkte sind akribisch gewählt. Er ...

Die Spitze tanzt. 150 Jahre Ballett an der Wiener Staatsoper

5. Juli 2019 - 7:49 / Ausstellung / Tanz 
thumb
Das Wesen des klassischen Balletts im traditionsreichen Opernhaus am Ring steht im Zentrum der von Andrea Amort kuratierten Ausstellung. In acht Stationen wird Merkmalen nachgespürt, die die Geschichte des Ballett-Ensembles von der Kaiser-Zeit über das 20. Jahrhundert bis zur unmittelbaren Gegenwart prägen: darun...

Nina Canell. Muscle Memory

thumb
Die schwedische Künstlerin Nina Canell (*1979 in Växjö, Schweden) interessiert sich in ihrer künstlerischen Arbeit für die häufig verborgenen Prozesse, die unser Leben heute bestimmen. Ihre künstlerische Praxis dreht sich nicht um das fertige Kunstwerk. Vielmehr interessiert sie sich für die vorläufigen, überrasc...

Architecture speaks: the language of Mvrdv

thumb
Mit Hauptsitz in Rotterdam und Niederlassungen in Paris und Shanghai ist Mvrdv eines der derzeit erfolgreichsten Architekturbüros in den Niederlanden. An die 250 ArchitektInnen, DesignerInnen und StadtplanerInnen arbeiten an Gebäuden und städtebaulichen Projekten jeder Art und Größenordnung und auf der ganzen Wel...

Albert Oehlen. unfertig

4. Juli 2019 - 4:44 / Ausstellung / Malerei 
thumb
Das Trio Kippenberger, Büttner, Oehlen stand am Beginn einer Malerei, die sich als "bad painting" genüsslich gegen modernistische Zwänge und eine neue Lust nach "wilden" Bildern auflehnte. Die Ausstellung im Folkwang-Museum, 1984, "Wahrheit ist Arbeit" wurde zum Manifest, wobei Oehlen sich mehr für die Malerei in...

Früher war mehr Lamento?

3. Juli 2019 - 7:37 / Rosemarie Schmitt / Musikuß
thumb
Ich erinnere mich an eine Zeit, in der ich alle meine Lieblingssongs auf eine Musikkassette aufgenommen habe, um sie immer und immer wieder zu hören. Der Pianist Martin Klett liebt den Tango so sehr, daß er ihn gar tanzt. Und er liebt die Musik von Johann Sebastian Bach. Also nahm er seine Lieblingsmusik a...

Gelatin & Liam Gillick. Stinking Dawn

thumb
„Was bedeutet es heute, ein Revolutionär zu sein? Was heißt es, sich an die ideelle Basis jener Willenskraft zu erinnern, die die Gesellschaft verändern wollte? Nicht nur das revolutionäre Geschick steht auf dem Spiel, es geht auch um die Agitation aller Frauen und Männer, die die Welt verändert haben!“

Seiten

Front page feed abonnieren