Die Leichtigkeit und die Schwere der Farbe
Bis 29. Februar in der Galerie Allerart in BludenzBis 29. Februar in der Galerie Allerart in Bludenz
Steven Parrino - "Nihilism Is Love"
Das Kunstmuseum Liechtenstein zeigt die umfassende RetrospektiveDas Kunstmuseum Liechtenstein zeigt die umfassende Retrospektive
Die Sammlung Hahnloser
Die Albertina in Wien präsentiert eine der bedeutendsten PrivatsammlungenDie Albertina in Wien präsentiert eine der bedeutendsten Privatsammlungen

Seite 1346

Indianisches Schwarz-Weiß-Denken

12. März 2007 - 15:28 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Die Cherokee-Indianer wurden einst zusammen mit den Chickasaw, Choctaw, Muskogee und Seminolen als die »fünf zivilisierten« Indianervölker bezeichnet. Bei ihnen lag es wohl daran, dass sie während der Kolonialkämpfe auf Seite der siegreichen Briten gegen die Franzosen gekämpft hatten, dass sie...

Wem galt die brennende Sorge?

26. Februar 2007 - 15:31 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Eine Stelle in Rolf Hochhuths Stück »Der Stellvertreter«, die besonderen Zorn bei den Verteidigern des Papstes Pius XII. auslöste, war jene, an der ein Papstmonolog mit den Worten »Mit brennender Sorge um unsere Fabriken...« begann, denn »Mit brennender Sorge« heißt auf Grund ihrer Anfangswort...

Die üblichen Verdächtigen

12. Februar 2007 - 15:37 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
21 Jahre sind seit Olof Palmes Ermordung vergangen, und vor 14 Tagen ist wieder ein Puzzleteilchen des alten Rätsels auftaucht, wer den schwedischen Ministerpräsidenten getötet hat. Es passt ins Bild, aber nicht jedem, manche wollen partout ein anderes Panorama sehen.

Mahjong - Chinesische Gegenwartskunst aus der Sammlung Sigg

11. Februar 2007 - 19:04 / Archiv 
thumb
Seit dem Beginn der Reformpolitik der Ära nach Mao 1979 hat sich in China innerhalb kurzer Zeit trotz der weiterhin schwierigen Bedingungen für die unabhängige Kunstproduktion eine äusserst vielfältige und dynamische Szene entwickelt, die in den letzten Jahren auch im Westen große Aufmerksamke...

Ein Fall Steinmeier?

29. Januar 2007 - 15:40 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Der in Bremen aufgewachsene Murat Kurnaz mit türkischem Pass und deutscher Aufenthaltsbewilligung erklärt nach den Anschlägen vom 11.9.2001 in New York, dort sei Allahs Wille geschehen, und er werde nun nach Afghanistan reisen und gegen die Amerikaner kämpfen. Um Kontakt mit den Islamisten der...

SNAFU, RAW dead

15. Januar 2007 - 9:15 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Am 11. Januar 2007 ist im Alter von 75 Jahren Robert Anton Wilson gestorben. Das wird vielen Leuten nichts sagen, auch den meisten von denen nicht, die durchaus schon mit einem Phänomen in Berührung gekommen sind, das meines Erachtens von Wilson ausgelöst worden ist, nämlich dem großen Illumin...

Nachrichten aus dem Irak

1. Januar 2007 - 15:58 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Am 28. November 2006 kündigte »die tageszeitung«, Berlin, in der linken oberen Ecke ihrer Titelseite einen Artikel im Blattinneren an: »Endlich eine gute Nachricht aus dem Irak: Erste Damentoilette in Erbil eröffnet«. Ich dachte mir, es sei seltsam, dass die linke »taz« ohne weiteren Kommentar...

Der Rabbi, den die FPÖ mag

18. Dezember 2006 - 16:00 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Neulich dachte ich nachts beim TV-Zappen ein paar Augenblicke lang, ich hätte gerade das »Bild des Jahres« gesehen: einen orthodoxen Juden, der einen der bekanntesten Antisemiten unserer Zeit umarmt und küsst. Eine Wiener Punkband hatte einst ein Logo, das Hakenkreuz und Davidstern Arm in Arm ...

Wer benutzte Heinrich Böll?

4. Dezember 2006 - 16:04 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Am 29. November sendete Arte eine Dokumentation »Benutzt und gesteuert. Künstler im Netz der CIA«, in der altbekannte Fakten einmal mehr ausgebreitet wurden: In den Nachkriegsjahren finanzierte ein »Kongress für kulturelle Freiheit« mit Hauptsitz in Paris linksintellektuelle Zeitschriften in m...

Cindy Sherman im Kunsthaus Bregenz

2. Dezember 2006 - 13:52 / Ausstellung / Archiv 
thumb
Schon in ihren frühesten Arbeiten vor mehr als dreißig Jahren bedient sich Cindy Sherman fast ausschließlich ihrer eigenen Person als Modell und Gegenstand ihrer Inszenierungen. In ihren Serien stellt sie mit Hilfe unterschiedlicher Accessoires (Schminke, Kostüme, Prothesen) erfundene Personen...

Seiten

Front page feed abonnieren
Im Rahmen der Ausstellung "Wem gehört das Bödele?" des Stadtmuseums Dornbirn und des Angelika Kauffmann Museums Schwarzenb...
Die in Niederösterreich aufgewachsene, 46-jährige Theater-, Film- und Fernsehschauspielerin Ursula Strauss wird mit dem di...
Der menschgemachte Klimawandel hat eine Krise ausgelöst, der gewaltige Veränderungen zur Folge hat, an der Europa aber auc...
Die Zürcher Filmstiftung verändert nach nur einem Jahr das Vergabe-Prozedere für den Zürcher Filmpreis, den sie letztes Ja...