Alfred Seiland - "Imperium Romanum"
Alfred Seiland fotografierte im Jahr 2006 für das New York Times Magazine die Filmkulisse zur TV-Serie "Rome" ... Vorarlberg MuseumAlfred Seiland fotografierte im Jahr 2006 für das New York Times Magazine die Filmkulisse...
Maria Anwander - "work in progress"
Es ist der Kunstbetrieb selbst, der Maria Anwander beschäftigt. Kritisch und humoristisch ... im Magazin 4 in BregenzEs ist der Kunstbetrieb selbst, der Maria Anwander beschäftigt. Kritisch und humoristisch .....
Vergessen - Fragmente der Erinnerung
Vergessen gehört zum Alltag. Doch nicht nur auf individueller Ebene, auch für Kultur und Gesellschaft ... Tiroler LandesmuseumVergessen gehört zum Alltag. Doch nicht nur auf individueller Ebene, auch für Kultur und Gesellschaft...

Seite 16

Wilhelm Leibl. Gut sehen ist alles!

22. Oktober 2019 - 4:04 / Ausstellung / Malerei 
thumb
Das Kunsthaus Zürich zeigt die erste Schweizer Retrospektive von Wilhelm Leibl (1844–1900), einem der bedeutendsten Maler des 19. Jahrhunderts, der heute nur noch einem kleinen Kreis von Künstlern, Sammlern und Kunstinteressierten bekannt ist. Leibl malt vorwiegend Bildnisse und Interieurs mit...

Die Literatur und die Arschlöcher

21. Oktober 2019 - 7:48 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Das österreichische Nachrichtenmagazin „Profil“ machte seine Nummer 42 vom 13. Oktober natürlich mit dem in Kärnten geborenen, frisch gebackenen Literatur-Nobelpreisträger Peter Handke auf. In das Titelfoto war ein Zitat aus seinem Journal „Das Gewicht der Welt“ (1977) gestellt: „Der Nachteil ...

Doris Uhlich. Habitat

21. Oktober 2019 - 5:52 / Bühne / Tanz 
thumb
Habitat ist Doris Uhlichs bislang größte Choreografie: Die nackten Körper von 120 Menschen schnalzen, vibrieren und klatschen zu elektronischen Sounds und abstrakten Techno-Tracks aufeinander. Die PerformerInnen zelebrieren ihre Einheit in der Vielfalt, als Individuen und Masse zugleich erober...

Karla Black in der Frankfurter Schirn

21. Oktober 2019 - 4:29 / Ausstellung / Skulptur 
thumb
Die raumgreifenden Skulpturen von Karla Black sind von einer mehrdeutigen, fragilen Schönheit. Zarte Pastelltöne und Folien, Licht und Reflexionen verleihen ihnen trotz ihrer großen Formate einen schwerelosen Eindruck. Die Werke bewegen sich zwischen Installation, Malerei und Performance und h...

Neidhart Festsaal. Wandmalereien aus dem Mittelalter

20. Oktober 2019 - 5:57 / Ausstellung / Geschichte 
thumb
Der Neidhart Festsaal ist ein ganz besonderer Ort in Wien. Seine spektakulären Wandmalereien vom Beginn des 15. Jahrhunderts sind die ältesten erhaltenen säkularen Raumdekorationen Wiens. Die mehr als 15 Meter lange Bemalung, einst noch farbenfroher als heute, wurde vom wohlhabenden Tuchhändle...

Anthonis van Dyck in der Alten Pinakothek

20. Oktober 2019 - 4:10 / Ausstellung / Malerei 
thumb
Anthonis van Dyck – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Sie alle wurden von ihm unvergleichlich lebendig und zugleich repräsentativ ins Bild gebannt. Doch der Weg zum Ruhm war kein einfacher: Seine künstlerischen A...

Michael Höpfner. Durchwanderte Kreisläufe

thumb
Gehen ist für mich auch ein Ausweichen aus bestehenden Mustern. Ich wollte als Künstler nicht ins Atelier gehen, sondern hinaus auf der Suche nach dem verlorenen Verhältnis zur Natur. Diese Entfremdung war und ist immer ein Antrieb für mich. (Michael Höpfner)

Hermann Glöckner – Ein Meister der Moderne

19. Oktober 2019 - 4:05 / Ausstellung / Malerei 
thumb
Zweifellos zählt Hermann Glöckner (1889 Dresden–1987 Westberlin) heute zu den Ausnahmekünstlern unter den Avantgardisten der deutschen klassischen Moderne. Trotz widriger politischer Umstände in der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur und des darauf folgenden DDR-Regimes in Ostdeutschlan...

Raphaela Vogel. Bellend bin ich aufgewacht

18. Oktober 2019 - 9:30 / Ausstellung / Gegenwartskunst 
thumb
Mit Raphaela Vogel präsentiert das Kunsthaus Bregenz vom 19. Oktober 2019 bis zum 6. Januar 2020 eine der jüngsten Künstler/innen der KUB Geschichte.

Anita Leisz: Kapsch Contemporary Art Prize 2019

18. Oktober 2019 - 6:08 / Ausstellung / Auszeichnung 
thumb
Anita Leisz (geb. 1973 in Leoben) ist nach Anna-Sophie Berger, Julian Turner und Ute Müller die 4. Preisträgerin des Kapsch Contemporary Art Prize, einer Auszeichnung zur Förderung junger Künstler_innen mit Lebensmittelpunkt in Österreich.

Seiten

Front page feed abonnieren