Alfred Seiland - "Imperium Romanum"
Alfred Seiland fotografierte im Jahr 2006 für das New York Times Magazine die Filmkulisse zur TV-Serie "Rome" ... Vorarlberg MuseumAlfred Seiland fotografierte im Jahr 2006 für das New York Times Magazine die Filmkulisse...
Schenkung der Sammlung Chobot an die Albertina
Die Albertina freut sich über die Schenkung einer prominenten Kollektion: Die Sammlung Dagmar und Manfred Chobot wird in die...Die Albertina freut sich über die Schenkung einer prominenten Kollektion: Die Sammlung...
Vergessen - Fragmente der Erinnerung
Vergessen gehört zum Alltag. Doch nicht nur auf individueller Ebene, auch für Kultur und Gesellschaft ... Tiroler LandesmuseumVergessen gehört zum Alltag. Doch nicht nur auf individueller Ebene, auch für Kultur und Gesellschaft...

Seite 787

Diese Sonne strahlt immer

14. Juni 2012 - 2:03 / Ausstellung / Archiv 
thumb
Als Sujet für die Einladungskarte zu "Diese Sonne strahlt immer" in der Secession wählt der belgische Künstler David Claerbout einen relativ unspektakulär scheinenden Schnappschuss: Rodins "Eva" in der Eingangshalle der Bauhaus-Universität Weimar, aufgenommen im blendenden Gegenlicht. Diese Fo...

Töten

14. Juni 2012 - 1:34 / Ausstellung 
thumb
Killerspiele, Amokläufe, Familienmorde, Ehrenmorde, Kindstötungen, Lustmorde, Selbstmorde, politische Morde, Völkermorde, Selbstmordattentäter, Terroranschläge, Kriege und Bürgerkriege, Töten von Zivilisten, getötete Soldaten, vom Töten traumatisierte heimkehrende Soldaten: Töten ist in unsere...

Internationales Tanz- und Performance Festival "tanz ist"

14. Juni 2012 - 1:25 / Tanz
Beim diesjährigen "tanz ist"- Festival (7. bis 17. Juni 2012) wird die Objektkunst eine große Rolle spielen und ein wichtiger Bestandteil des Festivals sein. Michel Blazy (Kunstraum Dornbirn 2007) gestaltet die Bühnenlandschaft zur Performance-Reihe "c" und wird aus diesem Anlass nach Dornbirn...

Das Henderson-Ding!

13. Juni 2012 - 3:04 / Rosemarie Schmitt / Musikuß
logo musikuss
Sie hat eine wunderbar warme, reife und klare Stimme, wie gemacht für Jazz-Songs. Daß sie ihre Musik selbst textet und komponiert, zeichnet sie besonders aus! Doch weshalb um alles in der Welt orientiert sie sich dann an Weltbekanntem und schreibt, was in der Art bereits erfolgreich, äußerst e...

Gold

thumb
Dem Edelmetall Gold und dessen Einsatz in der zeitgenössischen Kunst widmet sich eine große Sonderausstellung in den Räumen des Unteren Belvedere, der Orangerie und des Prunkstalls. Anhand von rund 200 Arbeiten – darunter zahlreiche internationale Leihgaben – wird ein eindrucksvoller Blick auf...

Passage dangereux

13. Juni 2012 - 1:30 / Ausstellung / Archiv 
thumb
Die Hamburger Kunsthalle ehrt mit einer Ausstellung eine Jahrhundert-Künstlerin: Louise Bourgeois (1911-2010). Aus Anlass des 100. Geburtstags der Künstlerin werden Skulpturen, Rauminstallationen, Radierungen, Arbeiten aus Stoff und Tapisserien gezeigt, die in den letzten 15 Lebensjahren entst...

Haus der Sünde - L´Apollonide

12. Juni 2012 - 3:30 / Walter Gasperi / Filmriss
logo filmriss
Der Titel weckt Erinnerungen an die Sexfilmwelle der 70er Jahre, doch Bertrand Bonellos "L´Apollonide" hat damit nichts zu tun, sondern ist eine in opulenten Bildern schwelgende Innensicht eines Pariser Edelbordells der Belle Époque. Im Mittelpunkt steht dabei nicht Sex, sondern der Alltag und...

Mode im muffigen Wien

12. Juni 2012 - 1:37 / Ausstellung 
thumb
Eine Modesammlung als Dokument der Wiener Lifestyle-Avantgarde seit den 1960er Jahren. Katarina Noever war damals Top-Model und trug die Kreationen der Boutique "Etoile", die im muffigen Wien für frischen Wind sorgte. 1971 gründete sie mit Peter Noever die heute legendäre Section N. Dieses von...

Echte Barbaren

11. Juni 2012 - 3:01 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Vielleicht waren es ja doch die in den letzten Jahren gehäuft erschienenen "Verräterschriften", die bei deutschen Politikern und Behörden das Bild, das sie sich von den Motorradgangs machten, verändert haben. "Verräterschriften" nannte man im 19. Jahrhundert jene Enthüllungsbücher von ehemalig...

Ibsens John Gabriel Borkman am Münchner Schauspielhaus

thumb
Ibsens Stück von 1896 spielt an einem einzigen Winterabend. Gunhild Borkman bekommt Besuch von ihrer todkranken Zwillingsschwester Ella. Es verlangt sie nach ihrem Neffen Erhart. Als Sterbebegleiter. Aber Frau Borkman will ihren Sohn nicht aus der Mission entlassen, die sie selbst für ihn vorg...

Seiten

Front page feed abonnieren