25 Jahre Artenne Nenzing
Die Artenne Nenzing, die sich gemäss ihrem Leitbild mit Kunst und Kultur im ländlichen Raum auseinandersetzt, begeht im laufenden Jahr ihr 25 Jahr-Jubiläum.Die Artenne Nenzing, die sich gemäss ihrem Leitbild mit Kunst und Kultur im ländlichen Raum auseinandersetzt,...
Korrespondenzen: Bosch & Kühn - Beastville
Korrespondenz zwischen dem Werk von Hieronymus Bosch und Susanne Kühn ... bis 25. AugustKorrespondenz zwischen dem Werk von Hieronymus Bosch und Susanne Kühn ... bis 25. August
Bet’, Siri, bet’!
„Utopia“, eines der bekanntesten frühen Gedichte von Hans Magnus Enzensberger, beginnt mit den Worten ... von Kurt Bracharz„Utopia“, eines der bekanntesten frühen Gedichte von Hans Magnus Enzensberger, beginnt mit den Worten ... von Kurt...

Seite 852

Knick-Knacks' Frenzy (68)

16. September 2011 - 0:00 / Kurt Bracharz / Knick-Knacks' Frenzy


Jane Eyre - Die Waise von Lowood

15. September 2011 - 3:30 / Walter Gasperi / DVD Tipp
logo dvdtipp
Charlotte Brontës 1847 veröffentlichtes Romandebüt "Jane Eyre" ist ein Klassiker der viktorianischen Romanliteratur, der quer durch die Filmgeschichte immer wieder verfilmt wurde. Eine der stärksten Adaptionen gelang Robert Sevenson 1943 mit Joan Fontaine und Orson Welles in den Hauptrollen. Winkler DVD hat dies...

Vielversprechendes Line-up - Das 59. Filmfestival von San Sebastian

thumb
Das 59. Filmfestival von San Sebastian/Donostia (16. bis 24.9.) lässt zumindest von den Namen her auf einen starken Wettbewerb hoffen. Neben anderen konkurrieren Terence Davies, Hirokazu Kore-Eda, Kim Ki-duk und Oren Moverman mit neuen Filmen um die Goldene Muschel.

Bucky Fuller & Spaceship Earth

15. September 2011 - 1:53 / Ausstellung / Sonstige 
thumb
Richard Buckminster Fuller (1895–1983) hat mehr Anleitungen zu der sich ändernden Umwelt hinterlassen als jeder andere große Wegbereiter der modernen Architektur. Der Entwurf geodätischer Kuppeln machte ihn berühmt – vor allem sein Ausstellungspavillon für die USA zur Expo 1967 setzte Zeichen. Dabei war Buckminst...

Gralglas - Ein Beispiel des deutschen Designs

15. September 2011 - 1:42 / Ausstellung / Design 
thumb
Leuchtendes Licht, mystische Spiritualität, magische Anziehungskraft, lebensspendender Kelch – der sagenumwobene Name Gral lässt viele Deutungen zu. Und ein schwäbischer Familienbetrieb nahm ihn für sich in Anspruch und brachte darin seine Faszination für die Materie Glas zum Ausdruck: Die Gral-Glashütte gehörte ...

Was Wir Sehen

15. September 2011 - 1:31 / Ausstellung / Fotografie 
thumb
Die Ausstellung "Was Wir Sehen" setzt sich mit der verstörenden Geschichte historischer Ton- und Bilddokumente aus dem südlichen Afrika auseinander. Im Zentrum steht das 1931 von dem deutschen Künstler Hans Lichtenecker als "Archiv aussterbender Rassen" angelegte Körperarchiv von Afrikanerinnen und Afrikanern in ...

Der Grieg der Hügel-Trolle

14. September 2011 - 3:02 / Rosemarie Schmitt / Musikuß
logo musikuss
1876 war kein gutes Jahr, sowohl nicht für ihn als Sohn, als auch nicht für ihn als Ehemann. Innerhalb weniger Wochen starben im Herbst seine Mutter Gesine (geborene Hagerup – dieser Name wird Ihnen gleich noch einmal begegnen) und auch sein Vater Alexander. Außerdem wurde über ein mögliches Verhältnis – Sie wiss...

Kunsthaus Zürich zeigt Franz Gertsch

14. September 2011 - 1:48 / Ausstellung / Archiv 
thumb
Vom 10. Juni bis 18. September 2011 zeigt das Kunsthaus Zürich in einer retrospektiven Werkschau 30 grossformatige Gemälde und Holzschnitte von Franz Gertsch – einem der bedeutendsten Schweizer Künstler der Gegenwart. Unter dem Titel "Jahreszeiten" sind seine realistischen, zwischen 1983 und 2011 entstandenen Arb...

Christian Haake. White Elephant

thumb
Christian Haake (*1969 in Bremerhaven, lebt in Bremen) baut Erinnerung. Oder vielmehr baut er seine erinnerten, inneren Bilder in präzise durchgearbeiteten Objekten und Installationen auf eine Weise nach, dass seine Sehangebote an die kollektive Erinnerung der Betrachter/innen anknüpfen und so ein neues Bild unse...

Jane Eyre

13. September 2011 - 6:46 / Walter Gasperi / Filmriss
logo filmriss
Schon über 20 Mal wurde Charlotte Brontés 1847 erschienenes Romandebüt für die Leinwand adaptiert. Neue Wege versucht Cary Fukunaga bei seiner Verfilmung gleich gar nicht zu beschreiten, verzichtet vielmehr auf alle Modernismen und zeigt großen Respekt vor dem Original, das er mit sehr viel Feingefühl und atmosph...

Seiten

Front page feed abonnieren